Kulturnachrichten; © rbbKultur

Fr 26.06.2020 - Mainzer Gutenberg-Museum soll Neubau weichen

Die Kosten des Neubaus am Mainzer Dom werden auf 71 Millionen Euro beziffert. Der Neubau wird dort errichtet, wo sich in der Nähe im 15.Jahrhundert vermutlich auch Gutenbergs Druckerwerkstatt befand.

Das alte Gebäude sei stark sanierungsbedürftig, hieß es. Eine "Arbeitswerkstatt" habe sich nach langen Beratungen mit großer Mehrheit gegen einen Umzug ausgesprochen.

Die Zukunft des "Weltmuseums der Druckkunst" ist seit Jahren ungewiss. Pläne für einen 20 Meter hohen, als "Bibelturm" bezeichneten Anbau waren 2018 beim ersten Bürgerentscheid der Mainzer Stadtgeschichte spektakulär gescheitert. In der "Arbeitswerkstatt", die von der Stadt eingerichtet wurde, hatten sich die heftig zerstritten Anhänger*innen und Gegner*innen des "Bibelturm"-Projekts zusammengesetzt und nach Alternativen gesucht. Zuletzt waren noch Alternativstandorte am Rand des Mainzer Regierungsviertels in der Diskussion.

Mit jährlich über 140.000 Gästen ist das Gutenberg-Museum eine der bedeutendsten Touristen-Attraktionen der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt. Neben Sammlungen historischer Drucke aus Europa und Asien sowie Maschinen verwahrt das Museum in einem Tresorraum auch mehrere Original-Exemplare der Gutenberg-Bibel. Der bis heute genutzte Museumsbau von 1962 galt bei seiner Eröffnung einer der modernsten Europas, entspricht aber schon lange nicht mehr modernen Anforderungen.