Franziska Giffey (SPD), Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (Bild: dpa / Kay Nietfeld)
Bild: dpa / Kay Nietfeld

Di 30.06.2020 - Neues Netzwerk gegen Judenhass

Ein neues "Kompetenznetzwerk Antisemitismus" will den Kampf gegen Judenhass stärken.

Das Projekt wurde heute in Berlin von Bundesfamilienministerin Giffey und dem Antisemitismusbeauftragten der Bundesregierung, Klein, vorgestellt.

Ziel des Netzwerks ist es, in den Bereichen Prävention, Bildung und Betroffenenberatung zusammenzuarbeiten und Wissen auszutauschen.

Auch soll die Dokumentation und Analyse antisemitischer Vorfälle weiterentwickelt werden. Zudem will das Netzwerk seine Expertise für Schulen, Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft zur Verfügung stellen.

Zu dem Netzwerk gehören das Anne Frank Zentrum, die Bildungsstätte Anne Frank,

der Bundesverband der Recherche- und Informationsstellen Antisemitismus, das Kompetenzzentrum für Prävention und Empowerment der Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland sowie die Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus aus Berlin.