Viele tolle Feministinnen: die Autorinnen Sharon Dodua Otoo und Eva von Redecker und die Journalistin Leonie Schöler / © Horst Galuschka, imago-images.de; Horst Galuschka, imago-images.de; TikTok

01.03.2020 | Kultur Digital - Viele tolle Feministinnen

Am 8. März ist Internationaler Frauentag. Deswegen gibt’s heute die Feministinnen, die ich gerade besonders toll finde. Mit dabei: Matriarchat, Mitgefühl und Revolution.

Feministische Video-Snacks: Leonie Schöler auf TikTok

Feministischer Video-Snack

Eine tolle Feministin hab' ich noch:

Die Journalistin und Historikerin Leonie Schöler.

Auf TikTok erklärt sie regelmäßig Geschichte. In kurzen unterhaltsamen Videos.

Fast immer geht’s dabei um Emanzipation und Empowerment von marginalisierten Menschen.

Mal macht sie auf Chemikerin Rosalin Franklin aufmerksam.

Ihr hätte eigentlich der Nobelpreis für die Entdeckung der DNA-Struktur zugestanden.

Oder stellt die Schwarze US-Amerikanerin Claudette Colvin vor.

Sie hatte sich noch vor Rosa Parks gegen die Rassentrennung in Bussen gewehrt.

Warum Claudette Colvin nicht berühmt wie Rosa Parks wurde, hat viel mit Sexismus zu tun.

Oder sie nimmt uns mit auf die Insel Sumatra. Ins größte Matriarchat der Welt.

Oder sie freut sich einfach darüber, dass sie Geschichte auf TikTok ein wenig zeitgemäßer erzählen kann.

Perfekte Energie für den Internationalen Feministischen Kampftag am 8. März.