• Jacques Offenbach, Cancan & Co. © rbbKultur
    rbbKultur

    Zum 200. Geburtstag des Erfinders der Operette - Jacques Offenbach, Cancan & Co.

    Jaques Offenbach gehört nicht nur zu den markantesten europäischen Künstlerpersönlichkeiten in seiner Zeit, er zählt neben Felix Mendelssohn Bartholdy und Giacomo Meyerbeer zu den einflussreichsten jüdischen Komponisten des 19. Jahrhunderts.

    Er hat es nicht nur geschafft, ein neues Musikgenre zu erfinden, sondern ist auch der unübertroffene Meister der Gattung Operette geblieben. Kaum eines seiner Stücke ist langweilig, viele seiner Melodien sind bis heute Dauerbrenner, zahlreiche Werke immer noch verblüffend aktuell. In unseren fünf Podcasts werden Essentials und wenig bekannte Fakten zu Offenbachs Leben und Werk zusammengefasst.

  • Raphaela Gromes - Offenbach; Montage: rbbKultur
    SONY Classical

    CD DER WOCHE | 17.06. – 23.06.2019 - Raphaela Gromes - Offenbach

    Zum 200. Geburtstag von Jacques Offenbach hat die Cellistin Raphaela Gromes ein Jubiläumsalbum mit dem schlichten Titel "Offenbach" herausgebracht. Viele Salonstücke für Cello und Klavier oder auch für zwei Celli gibt es darauf. Aber wieso eigentlich Cello? Offenbach ist doch vor allem als Erfinder der modernen Operette bekannt.

    "Francois Adrien Boieldieu: Klavierkonzert D-Dur"; Montage rbb
    Radiotelevisione svizzera

    Ouvertüren und Klavierkonzert F-Dur - Francois-Adrien Boieldieu

    Vom französischen Komponisten Francois-Adrien Boieldieu kennt man heute eigentlich nur noch des Harfenkonzert und seine Oper "Die weiße Dame". Jetzt ist beim Label cpo eine CD mit Opernouvertüren und seinem einzigen Klavierkonzert erschienen.  

    Bewertung:
    Jacques Offenbach: Arien - "Offenbach Colorature"
    Alpha Classics

    Arien - Jacques Offenbach: "Offenbach Colorature"

    Eine ganze CD mit Koloraturarien des Operettenerfinders? Das überrascht, denn Offenbachs Musik bringt man nicht unbedingt mit großer vokaler Verzierungskunst in Verbindung.
    Bewertung:
Jacques Offenbach, Cancan & Co. - Folge 1; © rbbKultur
rbbKultur

Jacques Offenbach, Cancan & Co. (1/5) - Die Erfindung der Operette

Mit der ersten Pariser Weltausstellung 1855 beginnt die französische Moderne – und nicht zufällig auch die Geschichte der Operette! Denn Offenbach schrieb seine ersten verrückten Stücke, um die Touristenmassen der Ausstellung in sein winziges Theater zu locken.

Download (mp3, 5 MB)
Jacques Offenbach, Cancan & Co. - Folge 2; © rbbKultur
rbbKultur

Jacques Offenbach, Cancan & Co. (2/5) - Legenden um den Orpheus

"Orpheus in der Unterwelt" parodiert die Legende vom mythischen Sänger, der seine Frau von den Toten zurückholt. Doch um diese erste abendfüllende Operette ranken sich selbst eine Menge Legenden. Wurde bei der Premiere wirklich Cancan getanzt? Und kam der Erfolg tatsächlich durch einen Presseverriss zustande?

Download (mp3, 5 MB)
Jacques Offenbach, Cancan & Co. - Folge 3; © rbbKultur
rbbKultur

Jacques Offenbach, Cancan & Co. (3/5) - Operette im Akkord

Kaum zu fassen – Offenbach hat in nur 25 Jahren mehr als 100 Bühnenwerke geschrieben. Da ist es selbst für Fans nicht einfach, den Überblick zu behalten. Was davon ist wichtig, welche Werke sollte man kennen? Und – wie hat der Mann das alles bloß geschafft?

Download (mp3, 4 MB)
Jacques Offenbach, Cancan & Co. - Folge 4; © rbbKultur
rbbKultur

Jacques Offenbach, Cancan & Co. (4/5) - Offenbachs Comebacks

Offenbach war als Jude, gebürtiger Deutscher und naturalisierter Franzose Völkerverständigung sehr wichtig. Kein Wunder, dass er während des deutsch-französischen Krieges in beiden Ländern als Verräter galt. Doch der zähe Optimist schaffte es, sich in kurzer Zeit wieder als Superstar zu etablieren.

Download (mp3, 5 MB)
Jacques Offenbach, Cancan & Co. - Folge 5; © rbbKultur
rbbKultur

Jacques Offenbach, Cancan & Co. (5/5) - Hoffmanns Erzählungen

Eigentlich gehört Offenbachs letztes Bühnenwerk "Hoffmanns Erzählungen" ins Guinness-Buch der Rekorde: 134 Jahre dauerte es von den ersten Skizzen bis zur fertigen lückenlosen Partitur. Die Entstehungsgeschichte dieser Oper ist mindestens so spannend wie die Handlung selbst.

Download (mp3, 5 MB)