Mauer Macht Mensch | Was geh'n uns die da drüben an? © Photo 12 / Kontributor
Photo 12 / Kontributor
Bild: Photo 12 / Kontributor Download (mp3, 58 MB)

Mauer Macht Mensch - Was geh‘n uns die da drüben an?

1979 fährt eine Gruppe westdeutscher Jugendlicher nach Ostdeutschland. Seit sie auf der Welt sind, gab es die Mauer, waren die beiden deutschen Staaten durch Stacheldraht und Minengürtel geteilt. Nur wenig wissen die Jugendlichen von der DDR, ihrer Entstehung und Geschichte. Ein Vierzehnjähriger gibt zu, er wolle von dem deutschen Staat im Osten auch gar nichts wissen. Doch dort angekommen, ändert sich ihre Sichtweise.

Von Beate Schubert
Regie: Klaus Lindemann
Produktion: SFB 1979

Die Menschen in der DDR, die haben mehr Ruhe als wir, die haben mehr Zeit. Wer hat bei uns schon die Ruhe, sich fürs Essen gehen in ner Schlange von 50 Metern anzustellen?

Jugendliche bei Klassenfahrt nach Ostberlin

Podcast abonnieren

Mauer Macht Mensch © picture-alliance/ dpa
picture-alliance/ dpa

Eine Podcast-Reihe mit Knut Elstermann - Mauer Macht Mensch

Vor 60 Jahren - am 13. August 1961 - ging es los: Stacheldraht wurde gezogen, Barrikaden aufgestellt, die Berliner Mauer errichtet.

In der Podcast-Reihe "Mauer Macht Mensch" blicken wir auf diese bewegte Zeit zurück. In neun Radio-Dokus und Hörspielen, allesamt Perlen aus dem Rundfunkarchiv, erzählen unsere Autoren und Autorinnen, wie die Mauer das Schicksal der Menschen im Osten und Westen der Republik geprägt hat und unser Leben bis heute noch beeinflusst.

rbb-Moderator Knut Elstermann unterhält sich vorab mit den Autoren und Autorinnen über ihr Werk.

Mehr

Logo: Geheimnisvolle Orte (Quelle: rbb)
rbb

rbb Fernsehen - Geheimnisvolle Orte

Spurensuche in Berlin und Brandenburg. In Reportagen werden Orte in Berlin und Brandenburg erkundet, die spannende, bisher weit gehend unbekannte Zeitgeschichte aufzeigen, an denen das wechselvolle und schicksalhafte 20. Jahrhundert Zeugnisse hinterließ.