• Musik aktuell © rbbKultur
    rbbKultur

    Musik aktuell

    Musik in Berlin und Brandenburg - wir berichten von Premieren, Konzerten und kulturellen Ereignissen

    Elīna Garanča: Live from Salzburg © Deutsche Grammophon
    Deutsche Grammophon

    - Elīna Garanča: "Live From Salzburg"

    Die lettische Mezzo-Sopranistin Elīna Garanča ist als Mahler-Sängerin bislang kaum, als Wagner-Sängerin gar nicht hervorgetreten. Dennoch widmet sie sich auf ihrem neuen Live-Album den Wesendonck-Liedern von Richard Wagner sowie den Rückert-Liedern von Gustav Mahler. Auch Dirigent Christian Thielemann ist ein zwar hochprofilierter Wagner-Dirigent, hatte aber mit Mahler bislang wenig zu tun. Die Aufnahme ist nicht länger als schlappe 41 Minuten. Kai Luehrs-Kaiser hat sie sich angehört.
    Szene aus Katja Kabanova an der Komischen Oper Berlin
    Jaro Suffner

    - Komische Oper: "Katja Kabanowa" von Leoš Janáček

    Für das Drama um die glücklose Katja Kabanowa, die versucht, der Familienhölle zu entkommen um zu einem erfüllten Leben zu gelangen, schuf Leoš Janáček eine eindringliche Musik. Die Sopranistin Annette Dasch ist nun an der Komischen Oper in der Titelrolle zu erleben. Die litauische Dirigentin Giedrė Šlekytė dirigiert die Inszenierung von Jetske Mijnssen. Oliver Kranz war für rbbKultur bei der Premiere.
    Download (mp3, 5 MB)
    Theater des Westens: Ku'damm 56 - Das Musical © Jordana Schramm/Stage Entertainment
    Jordana Schramm/Stage Entertainment

    - Theater des Westens: "Ku'damm 56" - Das Musical

    Die Fernsehserie "Ku'damm 56" wurde von Millionen Zuschauer*innen begeistert aufgenommen. Die Geschichten vom Kudamm im Berlin der 50er Jahre rund um die Tanzschule Galant, ihrer Inhaberin Catherina Schöllack und ihrer drei Töchter faszinieren über Generationen hinweg. Nun gibt es das Musical zur Serie. Die Musik dafür stammt vom Erfolgsduo Peter Plate und Ulf-Leo Sommer. Gestern war die Weltpremiere - unweit des Ku'damms - im Theater des Westens. Und die hat unser Kritiker Kai Luehrs-Kaiser besucht.
    Download (mp3, 6 MB)
    Musik aktuell © rbbKultur
    rbbKultur

    - Philharmonie: "Faust aufs Herz" - RSB, Vladimir Jurowski & Stuart Skelton

    Die Geschichte des Faust, die vom Erkenntnisstreben und absoluter Macht handelt, besaß für Komponisten des 19. Jahrhunderts große Anziehungskraft. Beim Programm „Faust aufs Herz“ des RSB mit Vladimir Jurowski am Pult stehen sich Werke von Franz Liszt und Richard Wagner gegenüber. Eine Kritik von Clemens Goldberg.
    Download (mp3, 6 MB)
    Christian Schruff (Foto:Karo Krämer)
    Karo Krämer)

    - rbbKultur Kinderkonzert am 1. Advent: "Die Blechbläser knuspern"

    Noch etwas mehr als ein Monat, dann ist Weihnachten. Zum Advent und zur Vorweihnachtszeit gehört natürlich Musik und auch immer ein rbbKultur-Kinderkonzert. Letztes Jahr musste es ausfallen, aber in diesem Jahr gibt es wieder eins. Am kommenden 1. Advent heißt es "Die Blechbläser knuspern". Was sich dahinter verbirgt, das erzählt unser Moderator für die rbbKultur-Kinderkonzerte: Christian Schruff.

    Download (mp3, 6 MB)
    Wolfgang Niedecken (Quelle: Pressefoto)
    Pressefoto

    - Wolfgang Niedecken liest & singt Bob Dylan

    Als Jugendlicher hörte Wolfgang Niedecken erstmals ein Lied von Bob Dylan – und war begeistert. Für den späteren Gründer und Frontsinger der Band BAP wurde Dylan zum Idol. 2017 reiste Niedecken auf den Spuren seines Idols kreuz und quer durch die USA. Über diese Reise hat er ein Buch geschrieben. Daraus liest er und singt dazu passende Songs bei seinen Auftritten am 27. und 28. November in Berlin. Vorher ist Wolfgang Niedecken bei uns im Programm auf rbbKultur.

    Download (mp3, 19 MB)
    Deutsche Oper Berlin: "Götterdämmerung" – mit Thomas Lehman und Clay Hilley; © Bernd Uhlig
    Bernd Uhlig

    - Public Viewing: "Götterdämmerung" im rbb-Studio14

    Der Ring des Nibelungen: alle vier Teile an vier Abenden wurden sie an der Deutschen Oper Berlin gezeigt, neu inszeniert von Stefan Herheim. Wir von rbbKultur waren an den vier Abenden auch live dabei, hier im Radio: Rheingold, Siegfried, Walküre und gestern zum krönenden Abschluss: die Götterdämmerung! Und dazu gab's was Besonderes gestern: Ein Public Viewing der Götterdämmerung im 14. Stock des rbb-Fernsehhauses. Da konnten Hörer:innen von rbbKultur in entspannter Atmosphäre beim Ring-Finale dabei sein und Wagners Musik in Lounge-Atmosphäre genießen. Regine Bruckmann war dabei.

    Download (mp3, 7 MB)
    Vladimir Jurowski © Peter Meisel
    Peter Meisel

    - Philharmonie: Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Vladimir Jurowsky, Daniel Hope

    In der Berliner Philharmonie war gestern das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin zu erleben. Das Konzert war der Auftakt einer Reihe mit Werken der russischen Komponistin Jelena Firssowa, die Composer in Residence beim RSB ist. "Night in Appen" heißt ihr neues Werk, das gestern uraufgeführt wurde. Außerdem dirigierte Vladimir Jurowski Tschaikowskys 6. Sinfonie "Pathétique" und schließlich Alban Bergs "Dem Andenken eines Engels" mit Daniel Hope. Eine Konzertkritik von Andreas Göbel.

    Download (mp3, 7 MB)
    Musik aktuell © rbbKultur
    rbbKultur

    - Ring des Nibelungen: Persönliche Betrachtungen zur "Götterdämmerung"

    Unsere Kulturkorrespondentin Maria Ossowski lässt kaum eine Ring-Inszenierung an sich vorbeiziehen – sie taucht immer wieder in die Wagnerschen Nibelungen-Welten ein. Und macht sich dabei Gedanken über Götter, Menschen und die Macht der Musik. Dabei entstehen persönliche Betrachtungen zu jedem der vier Abende des ´“Ring des Nibelungen“. Heute geht es um die "Götterdämmerung".
    Download (mp3, 8 MB)
    Musik aktuell © rbbKultur
    rbbKultur

    - Jubiläumskonzerte zu 75 Jahre Deutsches Symphonie-Orchester Berlin

    Das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin wird 75! Aus diesem Anlass gibt das Orchester zusammen mit seinem Chefdirigenten Robin Ticciati zwei Jubiläumskonzerte in der Philharmonie. Mit seinem Programm will das DSO seine große Vielseitigkeit unter Beweis stellen. Und so erklingt Musik von Ralph Vaughan Williams, George Benjamin, Antonin Dvořák und Richard Strauß. Mit dabei ist auch die Geigerin Lisa Batiashvili in Chaussons „Poème“.Wie das alles am ersten Abend gelungen ist, sagt uns unser Kritiker Clemens Goldberg.
    Download (mp3, 8 MB)
    Deutsche Oper Berlin: "Siegfried" – mit Clay Hilley; © Bernd Uhlig
    Bernd Uhlig

    - Persönliche Betrachtungen zum Ring des Nibelungen: "Siegfried"

    Unsere Kulturkorrespondentin Maria Ossowski lässt kaum eine Ring-Inszenierung an sich vorbeiziehen – sie taucht immer wieder in die Wagnerschen Nibelungen-Welten ein. Und macht sich dabei Gedanken über Götter, Menschen und die Macht der Musik. Dabei entstehen persönliche Betrachtungen zu jedem der vier Abende des Rings des Nibelungen. Heute geht es um "Siegfried".
    Download (mp3, 7 MB)
    Deutsche Oper Berlin: "Die Walküre" – mit Lise Davidsen, Brandon Jovanovich und Eric Naumann; © Bernd Uhlig
    Bernd Uhlig

    - Persönliche Betrachtung zu "Die Walküre"

    Unsere Kulturkorrespondentin Maria Ossowski lässt kaum eine Ring-Inszenierung an sich vorbeiziehen – sie taucht immer wieder in die Wagnerschen Nibelungen-Welten ein. Und macht sich dabei Gedanken über Götter, Menschen und die Macht der Musik. Dabei entstehen persönliche Betrachtungen zu jedem der vier Abende des Rings des Nibelungen. Heute widmet sich Maria Ossowski der "Walküre".
    Download (mp3, 7 MB)
    Le Concert Olympique und Jan Caeyers, Musikalischer Leiter (Bild mi.); © Peter Adamik
    Peter Adamik

    - Beethoven Rumpelkammer – Le Concert Olympique in der Philharmonie

    Gestern spielte Le Concert Olympique unter seinem Gründer, dem Beethoven-Experten Jan Caeyers in der Berliner Philharmonie. Auf dem Programm standen die "Unvollendete" von Franz Schubert und ein Werk des Komponisten Jens Joneleit, mit dem er sich mit Beethovens "Zehnter" auseinandersetzt: "Beethoven X. Rethinking Beethoven's Tenth". Außerdem zu hören war die Star-Klarinettistin Sabine Meyer, mit Mozarts Klarinettenkonzert – gespielt auf ihrer Bassettklarinette. Andreas Göbel war für uns dabei.

    Download (mp3, 7 MB)
    Andreas Ulrich; Foto: Gregor Baron
    Gregor Baron

    - Andreas Ulrich, Moderator unserer Wagner-Übertragung im Gespräch

    Heute beginnt an der Deutschen Oper Wagners Ring. Für rbbKultur ist Andreas Ulrich dabei und moderiert den Abend. Im Gespräch mit Carolin Pirich berichtet er von den Idden, die rbbKultur für diese Mammut-Übertragung hat: ein Extra-Außenstudio, zahlreich interessante Gäste im Pausengespräch. Gespannt sein dürfen die Zuhörer:innen auch auf einen ungewöhnlichen Beginn des "Rheingolds".

    Download (mp3, 7 MB)
    Deutsche Oper Berlin: "Rheingold" – mit Andrew Harris, Thomas Blondelle, Tobias Kehrer, Annika Schlicht, Jacquelyn Stucker, Derek Welton und Thomas Lehman; © Bernd Uhlig
    Bernd Uhlig

    - Persönliche Betrachtung zum "Rheingold"

    Unsere Kulturkorrespondentin Maria Ossowski lässt kaum eine Ring-Inszenierung an sich vorbeiziehen – sie taucht immer wieder in die Wagnerschen Nibelungen-Welten ein. Und macht sich dabei Gedanken über Götter, Menschen und die Macht der Musik. Dabei entstehen persönliche Betrachtungen zu jedem der vier Abende des Rings des Nibelungen. Heute geht es los mit dem "Rheingold" und da führt uns Maria Ossowski gleich hinab in die Tiefe.

    Download (mp3, 6 MB)
    Deutsche Oper Berlin: "Rheingold" – mit Andrew Harris, Thomas Blondelle, Tobias Kehrer, Annika Schlicht, Jacquelyn Stucker, Derek Welton und Thomas Lehman; © Bernd Uhlig
    Bernd Uhlig

    - Wagners "Ring" in der Deutschen Oper Berlin

    Es ist vollbracht. Der Ring ist wieder bei den Rheintöchtern – nach 16 Aufführungsstunden an der Deutschen Oper. Wagners Mammutwerk ist ein extremer Kraftakt für jedes Haus. Ist die Story rund erzählt? Gelingt es dem Bilderrausch und dem Dirigenten, die Spannung zu halten? Wie schaffen Brünnhilde und Siegfried ihre Monsterrollen? Maria Ossowski berichtet.

    Download (mp3, 5 MB)
    Kirill Petrenko; © Monika Rittershaus
    Monika Rittershaus

    - "Mazeppa" - Kirill Petrenko und die Berliner Philharmoniker

    Mit "Mazeppa" hat Peter Tschaikowsky ein Gedicht von Alexander Puschkin zur Oper werden lassen. Darin geht es um das tragische Leben des ukrainischen Kosakenführers Mazeppa. Kirill Petrenko und die Berliner Philharmoniker präsentierten das Werk gestern in einer konzertanten Aufführung. Kai Luehrs-Kaiser berichtet vom Abend in der Philharmonie Berlin.
    Download (mp3, 7 MB)
    Deutsche Oper Berlin: "Siegfried" – mit Clay Hilley und Waldvogel; © Bernd Uhlig
    Bernd Uhlig

    - Premiere von Wagners "Siegfried" an der Deutschen Oper Berlin

    Schon seit 1912 gilt die Deutsche Oper Berlin als "Winter-Bayreuth". Götz Friedrichs "RING"-Inszenierung ist legendär gewesen und lief über 30 Jahre. In die lange Wagner-Tradition des Hauses reihen sich nun auch Opernregisseur Stefan Herheim und Dirigent Sir Donald Runnicles ein. Die ganze Tetralogie um Liebe und Verrat, Machtgier, falsche Götter und Gold ist bis Januar 2022 an der Deutschen Oper zu erleben und in der nächsten Woche auch live zu hören auf rbbKultur. Gestern war die "Siegfried"-Premiere und unser Kritiker Kai Luehrs-Kaiser verrät, wie ihm die Neuinszenierung gefällt.
    Download (mp3, 7 MB)
    Jean-Yves Thibaudet, Pianist © Andrew Eccles
    Andrew Eccles

    - Jean-Yves Thibaudet spielt Debussys "Préludes"

    Jean-Yves Thibaudet ist einer der am meisten gefeierten Pianisten unserer Tage, besonders für französische Klaviermusik. Gestern hat er damit sein Solodebüt im Pierre Boulez Saal Berlin gegeben. Auf dem Programm standen Claude Debussys Préludes. 24 Klavierstücke, die den Charakter musikalischer Gemälde voller Poesie und Eigensinn haben – und eine Sammlung, die man nur sehr selten vollständig im Konzert erleben kann. Eine Konzertkritik von Andreas Göbel.

    Download (mp3, 7 MB)
    Dota Kehr im Konzert Stadt.Land.Lied im Kleinen Sendesaal des rbb © Michael Ramm
    Michael Ramm

    - So wars: das rbbkultur-Konzert "Stadt. Land. Lied"

    Anlässlich unserer ARD-Themenwoche "Stadt.Land.Wandel"haben gestern im Kleinen Sendesaal im Haus des Rundfunks drei angesagte Songwriter:innen exklusiv für uns gesungen: Sebastian Krämer, Dota Kehr und Gisbert zu Knyphausen. Vor rbbKultur-Hörerinnen und Hörern. Lieder über Stadt und Land, Städter auf dem Land, Landeier in der Stadt. Unsere Reporterin Ulrike Jährling war dabei.

    Download (mp3, 8 MB)
    Musik aktuell © rbbKultur
    rbbKultur

    - Jazzfest: Hybrides Festival zwischen Johannesburg und Berlin

    Das Jazzfest Berlin zählt zu den renommiertesten seiner Art. Im vergangenen Jahr gab es pandemiebedingt nur eine digitale Ausgabe. In diesem Jahr wird wieder vor Publikum gespielt - und trotzdem gestreamt. Ein neuartiges Hybridkonzept soll Musiker und Zuschauer in verschiedenen Teilen der Welt verbinden. Hendrik Schröder über das Jazzfest Berlin 2021:
    Download (mp3, 7 MB)
    Musik aktuell © rbbKultur
    rbbKultur

    - Barocktage in der Staatsoper: "Idoménée"

    Mit dem Festival "Barocktage der Staatsoper" präsentiert das Opernhaus Unter den Linden die faszinierende Welt der Barockmusik. In der aktuellen Ausgabe steht eine ganze Musiknation im Fokus: das Frankreich zur Zeit des Sonnenkönigs Ludwigs XIV. Gestern mit einer echten Rarität eröffnet: André Campras "Idoménée". Eine szenische Neuproduktion und unser Musikkritiker Kai Luehrs-Kaiser war dabei.
    Download (mp3, 7 MB)
    Nadin Deventer © Gregor Baron
    Gregor Baron

    - Das Jazzfest Berlin startet heute

    Nach der ersten Pandemie-Ausgabe im vorigen Jahr präsentiert das Jazzfest Berlin nun ein hybrides Progamm. Es gibt Live-Konzerte in Berlin, aber auch Streams aus Kairo, São Paulo und Johannesburg - teils vorproduziert, teils live gespielt. Die Festivalleiterin Nadine Deventer erklärt, was das Publikum erwarten kann.
    Download (mp3, 8 MB)
    Musik aktuell © rbbKultur
    rbbKultur

    - Jazzfest: Hybrides Festival zwischen Johannesburg und Berlin

    Das Jazzfest Berlin zählt zu den renommiertesten seiner Art. Im vergangenen Jahr gab es pandemiebedingt nur eine digitale Ausgabe. In diesem Jahr wird wieder vor Publikum gespielt - und trotzdem gestreamt. Ein neuartiges Hybridkonzept soll Musiker und Zuschauer in verschiedenen Teilen der Welt verbinden. Vor dem Start am Donnerstag hat sich Hendrik Schröder das neue Konzept im Silent Green in Wedding angeschaut.
    Download (mp3, 6 MB)
    Panzerkreuzer Potemkin © KPA/dpa
    KPA/dpa

    - Konzerthaus Berlin: "Panzerkreuzer Potemkin"

    Sergei Eisensteins "Panzerkreuzer Potemkin" ist ein Meilenstein der Kinogeschichte. Gestern war der russische Stummfilmklassiker aus dem Jahr 1925 im Konzerthaus Berlin zu erleben - als Filmkonzert mit Live-Musik von Dimitri Schostakowitsch. Frank Strobel stand am Pult des Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin und unser Kritiker Kai Luehrs-Kaiser saß im Publikum.

    Download (mp3, 6 MB)
    Elim Chan, 2019; © Rahi Rezvani
    Rahi Rezvani

    - Elim Chan hat das DSO dirigiert

    Es ist immer eine besondere Chance für den Nachwuchs, wenn ein Dirigent absagen muss, in diesem Fall Sir Roger Norrington beim Deutschen Symphonie-Orchester Berlin. Das Konzert fand trotzdem statt, allerdings mit der Dirigentin Elim Chan.Unser Kritiker Clemens Goldberg berichtet uns, wie sie Mozart, Schostakowitsch und Anna Clyne dirigiert hat.
    Download (mp3, 7 MB)
    Víkingur Ólafsson © Ari Magg
    Ari Magg

    - Der Pianist Víkingur Ólafsson

    Der Isländische Víkingur Ólafsson hat sich längst seinen festen Platz unter den besten Pianisten erobert. Erst vor kurzem hat unser Musikkritiker Kai Luehrs-Kaiser sehr begeistert das jüngste Album von Víkingur Ólafsson in unserem Programm vorgestellt: Mozart & Contemporaries. Heute Abend ist er mit dem DSO in der Berliner Philharmonie zu hören. Tomas Fitzel war bei einer Probe dabei und konnte mit ihm sprechen.
    Download (mp3, 8 MB)
    Christian Schruff (Foto:Karo Krämer)
    Karo Krämer)

    - Endlich wieder ein rbbKultur Kinderkonzert!

    Endlich! Nach fast zwei Jahren Pandemiepause starten am Sonntag wieder die rbbKultur-Kinderkonzerte. Und es wird märchenhaft. Auf dem Programm steht "Cinderella". Sergej Prokofjew hat zu dem Märchen eine Ballettmusik komponiert. Die junge französische Dirigentin Marie Jacquot präsentiert die schönsten Momente daraus zusammen mit dem Deutsche Symphonie-Orchester Berlin. Was noch beim 88. rbbKultur-Kinderkonzert zu erwarten ist, verrät uns Moderator Christian Schruff.

    Download (mp3, 7 MB)
    Denis Kozukhin, 2016; © Marco Borggreve
    Marco Borggreve

    - Pierre Boulez Saal: Klavierabend Denis Kozukhin

    Es sind sehr erwachsene Kinder, die man sich bei Schumanns "Kinderszenen" vorzustellen hat. Schumanns Verlobte Klara sah in ihm offenbar auch ein Kind, und so schrieb er seiner Verlobten die Klavierstücke. Ein Gegenstück dazu ist das "Kinderalbum" von Tschaikowsky. Kinder gehen ja auch gern in den Zirkus, aber was hat sich Jörg Widmann wohl in seinen "Zirkusstänzen" vorgestellt? Sicherlich keine Walzer wie in Ravels „La Valse“, in dem das 19. Jahrhundert sich endgültig in wildem Wirbel verabschiedet. Gestern waren all diese "Kindermusik"-Werke im Pierre Boulez Saal beim Klavierabend mit Denis Kozhukhin zu hören. Unser Musikkritiker Clemens Goldberg war dabei.
    Download (mp3, 7 MB)
    Sonar Quartett; © Anna Kott
    Anna Kott

    - Sonar Quartett: Abschlusskonzert der Reihe "EVOLUTION"

    Ein Musikstück in fünf aufeinanderfolgenden Konzerten, jedesmal ein bisschen anders. Das war die Idee, die das Berliner Sonar Quartett für die Konzertreihe "Evolution" hatte. Dann aber kam Corona. Das Quartett machte etwas anderes aus der Situation: einen Konzertfilm, der das Ambiente einer leeren Bühne wiedergibt. Ein Livestream-Konzert aus dem Radialsystem. Und ein paar künstlerische Musikvideoclips. Und das Musikstück mit dem Titel "Magma", das ganz am Anfang stand, veränderte sich trotzdem von Mal zu Mal. Heute Abend ist im Theater Delphi die vierte Version von "Magma" zu hören. Antje Bonhage berichtet.
    Download (mp3, 4 MB)
    Daniil Trifonov © Dario Acosta
    Dario Acosta

    - Daniil Trifonov spielt Bachs "Kunst der Fuge"

    Daniil Trifonov ist einer der absoluten Spitzenpianisten unserer Tage. Seit einiger Zeit schon beschäftigt er sich für seine Aufnahmen und Konzerte mit Johann Sebastian Bach. Und da hat er sich gleich eines der Gipfelwerke von Bach ausgewählt: die "Kunst der Fuge". Gestern war er damit in der ausverkauften Philharmonie. Unser Konzertkritiker Andreas Göbel war dabei.

    Download (mp3, 7 MB)
    Musik aktuell © rbbKultur
    rbbKultur

    - Portraitkonzert Stefan Keller auf Schloss Neuhardenberg

    Der Komponist und Musiker Stefan Keller ist einer der Rompreisträger 2019/20, deren Werke gerade auf Schloss Neuhardenberg gewürdigt werden. Morgen gibt er dort mit dem Ensemble Ascolta ein Portraitkonzert, bei dem seine experimentelle und mit Elementen aus verschiedenen Kulturen angereicherte Musik auf dem Programm steht. Auf rbbKultur spricht Stefan Keller über die Körperlichkeit in der Musik, transkulturellen Austausch und die Villa Massimo.
    Download (mp3, 10 MB)
    Adam Fischer, Dirigent: Ball der Wiener Philharmoniker, 2016 © Herbert Pfarrhofer/dpa/www.picturedesk.com
    Herbert Pfarrhofer/dpa/www.picturedesk.com

    - Adam Fischer bei den Berliner Philharmonikern

    Adam Fischer ist ein Haydn- und Mozart-Spezialist. Schon vor zwei Jahren gastierte der ungarische Dirigent mit beiden Komponisten bei den Berliner Philharmonikern. Und weil das damals so gut funktioniert hat, haben die Philharmoniker ihn erneut mit dieser Kombination eingeladen. Andreas Göbel war für rbbKultur in der Philharmonie.
    Download (mp3, 7 MB)
    Bruce Liu, Pianist - Gewinner des Chopin-Wettbewerbs 2021 © Czarek Sokolowski/AP/dpa
    Czarek Sokolowski/AP/dpa

    - Bruce Liu aus Kanada gewinnt den 18. Chopin-Wettbewerb

    Beim Internationalen Chopin-Wettbewerb in Warschau haben schon große Karrieren begonnen, z.B. von Maurizio Pollini, Martha Argerich oder Rafał Blechacz. Die Finalrunde des ältesten Musikwettbewerbs der Welt ist gestern zu Ende gegangen. Gewonnen hat der kanadische Pianist Bruce Liu. Unser Musikkritiker Claus Fischer hat beim Finale in Warschau zugehört und schildert auf rbbKultur seine Eindrücke.

    Download (mp3, 9 MB)
    Marx-Orgel in Brunne/Fehrbellin – Registerzüge und Prospekt; © Ulrike Jährling
    Ulrike Jährling

    - Brandenburger Orgelmonat: Die Marx-Orgel in der Dorfkirche in Brunne

    Ernst Julius Marx war ein begabter Schüler vom großen Orgelbauer Joachim Wagner und immerhin gibt es noch ein paar Original-Pfeifen vom begabten Marx in der kleinen, aber so feinen Orgel in der Dorfkirche in Brunne bei Fehrbellin. In der dann auch ganz schnell mal die Beatles zu Gast sind. Hören Sie selbst. Wir sind im Brandenburger Orgelmonat, am (morgigen) Sonntag gibt es wieder ein Konzert bei freien Eintritt, eben in Brunne, wo Ulrike Jährling für uns zu Besuch war um die Orgel schon mal auszufragen. Und den Kantor natürlich auch.
    Download (mp3, 8 MB)
    "Produktion „Sehnsucht.Lohengrin“ des Kinderopernhaus Unter den Linden"; © Pascal Bünning
    Pascal Bünning

    - Kinderopernhaus Unter den Linden: "Sehnsucht. Lohengrin"

    In der Staatsoper Unter den Linden feiert heute die Kinderoper "Sehnsucht. Lohengrin" Premiere. Zwanzig Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 14 Jahren führen nun ihre Version der Wagner-Oper im Alten Orchesterprobensaal auf. Regine Bruckmann hat eine Probe besucht und berichtet darüber, wie Oper mit Kindern funktioniert.
    Download (mp3, 7 MB)
    Deutsche Oper Berlin: Götterdämmerung - Clay Hilley (Siegfried) u. Jürgen Linn (Alberich) © Bernd Uhlig
    Bernd Uhlig

    - Deutsche Oper: "Götterdämmerung" von Richard Wagner

    Schon seit 1912 gilt die Deutsche Oper Berlin als "Winter-Bayreuth". Götz Friedrichs "Der Ring des Nibelungen"-Inszenierung lief über 30 Jahre. Das Haus in der Bismarckstraße hat eine lange Wagner-Tradition, in die sich nun auch Opernregisseur Stefan Herheim und Dirigent Sir Donald Runnicles einreihen. Ihre "Götterdämmerung" feierte gestern Premiere und unser Kritiker Kai Luehrs-Kaiser war dabei.
    Download (mp3, 7 MB)
    Musik aktuell © rbbKultur
    rbbKultur

    - Die Hollenbach-Orgel in der Kreuzkirche Neustadt/Dosse

    Die Hollenbach-Orgel in der Kreuzkirche Neustadt/Dosse zählt zu den bedeutendsten historischen Orgeln in Brandenburg und Ulrike Jährling hat sie schon mal ausgefragt - die Orgel und den Kantor. Auch einige Helferinnen und Helfer waren dabei.
    Download (mp3, 8 MB)
    "Otello" - Staatstheater Cottbus: Xavier Moreno (Otello) und Tanja Kuhn (Desdemona)
    Marlies Kross/Staatstheater Cottbus

    - "Otello" am Staatstheater Cottbus

    Am Samstag hat am Staatstheater Cottbus uns Verdis Oper "Otello" Premiere. Die Regisseurin ist Jasmina Hadžiahmetović, die dortige stellvertretende Operndirektorin; GMD Alexander Merzyn steht am Pult. Wir sprechen mit der Regisseurin über ihre Interpretation von Verdis Oper.

    Download (mp3, 6 MB)
    John Williams – Star Wars © picture alliance/ ZUMAPRESS.com/Paul Hebert
    picture alliance/ ZUMAPRESS.com/Paul Hebert

    - Hommage an John Williams' Filmmusik

    Viele der großen Kinoklassiker sind untrennbar mit den Soundtracks von John Williams verbunden, der diese Tage am Pult der Berliner Philharmoniker steht. Morgen übertragen wir ein besonderes Konzert: John Williams dirigiert John Williams. Und unsere Autorin Ulrike Jährling gibt zu: in ihrer ganzen Familie gibt es ein gewisses John Williams-Fieber.
    Download (mp3, 7 MB)
    John Rabe © imago/ Rolf Kremming
    imago/ Rolf Kremming

    - Konzert-performance: "John Rabe - Endstation Siemensstadt"

    Wer war John Rabe? Menschenretter auf der einen, Mitglied der NSDAP und Profiteur kolonialer Strukturen auf der anderen Seite. Die in Berlin lebende japanische Komponistin, Mayako Kubo, hat sich vorgenommen, diese ambivalente Persönlichkeit künstlerisch auszuleuchten. Ihre Konzertperformance "John Rabe - Endstation Siemensstadt" wird heute in der Zitadelle Spandau uraufgeführt. Was uns dabei erwartet, weiß Tomas Fitzel.

    Download (mp3, 8 MB)
    John Williams © picture alliance/ AP Photo/ Chris Pizzello
    picture alliance/ AP Photo/ Chris Pizzello

    - John Williams dirigiert die Berliner Philharmoniker

    Der amerikanische Komponist John Williams hat mit seinen Filmmusiken Kinogeschichte geschrieben. Er hat die Soundtracks für Kino-Blockbuster wie "Star Wars", "Jurassic Park" oder "Schindlers Liste" komponiert. Nun bringt er in Berlin einige seiner berühmtesten Filmklassiker zu Gehör - gestern stand er zum ersten Mal am Pult der Berliner Philharmoniker. Unser Musikkritiker Kai Luehrs-Kaiser war bei dem Konzert dabei.

    Download (mp3, 8 MB)
    Andrea Zietzschmann bei der Jahrespressekonferenz 2019/20; © Stephan Rabold
    Stephan Rabold

    - John Williams dirigiert die Berliner Philharmoniker

    Die Geschichte der Filmmusik wäre eine andere ohne ihn: John Williams. Kinoklassiker wie Star Wars, Indiana Jones und Harry Potter sind untrennbar mit seinen Soundtracks verbunden. Jetzt debütiert John Williams als Dirigent bei den Berliner Philharmonikern. Auf dem Programm stehen einige der berühmtesten Partituren seines Schaffens – und damit der Filmmusik überhaupt. Darüber sprechen wir mit Andrea Zietzschmann, der Intendantin der Berliner Philharmonie.

    Download (mp3, 7 MB)
    Donaueschinger Musiktage © Patrick Seeger/dpa
    Patrick Seeger/dpa

    - 100 Jahre Donaueschinger Musiktage

    Heute beginnen die Donaueschinger Musiktage. Das älteste Festival für zeitgenössische Musik feiert in diesem Jahr sein 100-jähriges Jubiläum. Nächste Woche "gastieren" die Donaueschinger Musiktage in der Akademie der Künste in Berlin. Unser Musikredakteur Andreas Göbel kennt das Festival und erläutert seine Bedeutung.
    Download (mp3, 7 MB)
    Musik aktuell © rbbKultur
    rbbKultur

    - Die größte im Land: Schuke-Orgel in St. Katharinen in Brandenburg an der Havel

    Der Oktober ist unser Brandenburger Orgelmonat. Dieses Mal geht es um die herrliche große St. Katharinenkirche in Brandenburg. Sie steht oft im Schatten des Brandenburger Doms. Das könnte sich jetzt ändern, denn die überarbeitete Orgel in der Katharinenkirche ist die größte Orgel im gesamten Land Brandenburg. Kostprobe gefällig? Ulrike Jährling hat Orgel und Kantor besucht.
    Download (mp3, 8 MB)
    Musik aktuell © rbbKultur
    rbbKultur

    - Sinfoniekonzert des Orchesters der Komischen Oper

    Unser Musikkritiker Andreas Göbel war gestern beim Sinfoniekonzert des Orchesters der Komischen Oper Berlin. Auf dem Programm standen Werke von Claude Debussy, Sergej W. Rachmaninow, Arthur Honegger und Alexander N. Skrjabin. Prominenter Klaviersolist ist Tzimon Barto. Das Konzert bot eine gute Gelegenheit, zu hören, wie sich das Orchester unter seinem gegenwärtigen Generalmusikdirektor Ainārs Rubiķis präsentiert.
    Download (mp3, 7 MB)
    BKA-Theater: Operette für zwei schwule Tenöre © Lukas von Loeper
    Lukas von Loeper/BKA-Theater

    - BKA-Theater: "Operette für zwei schwule Tenöre"

    In der "Operette für zwei schwule Tenöre" von Florian Ludewig und Johannes Kram geht es um ein Männerpaar, das sich zwischen der Klischeewelt einer Landidylle und der schwulen Großstadtszene bewegt. Gestern feierte das Musiktheaterwerk im BKA-Theater Premiere. Unser Musikkritiker Kai Luehrs-Kaiser war dabei.
    Download (mp3, 7 MB)
    St. Katharinen in Brandenburg/Havel – Schuke-Orgel: Spieltisch und Pfeifen; © Ulrike Jährling
    Ulrike Jährling

    - Brandenburger Orgelmonat - St. Katharinen in Brandenburg an der Havel

    Der Oktober ist unser Brandenburger Orgelmonat und rbb Kultur lädt Sie wieder ein ins Konzert bei freiem Eintritt - diesen Sonntag (bzw. morgen) in die herrliche große St. Katharinenkirche in Brandenburg. Sie steht ja leider oft im Schatten des Brandenburger Doms, aber jetzt vielleicht nicht mehr so ganz, denn: die überarbeitete Orgel in der Katharinenkirche ist die größte Orgel im gesamten Land Brandenburg. Kostprobe gefällig? Ulrike Jährling hat Kantor und Orgel getroffen und zieht wieder so einige Frage-Register.
    Download (mp3, 7 MB)
    Massaker von Babyn Jar: Ein inzwischen zugewachsener Teil des Parks, aufgenommen am 17.09.2016 in Babi Jar (Weiberschlucht) in Kiew (Ukraine); Montage: rbbKultur
    dpa/Andreas Stein

    - Gedenkkonzert DSO zur Erinnerung an das Massaker von Babyn Jar

    Zur Erinnerung an das Massaker der Deutschen an Juden im ukrainischen Babyn Jar vor 80 Jahren gibt es in Kiew eine ganze Reihe von Gedenkveranstaltungen. Das Babyn Jar Holocaust Memorial Center hat dazu das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin (DSO) eingeladen. Orchestermanager Thomas Schmitt-Ott erzählt auf rbbKultur berichtet von den Proben.
    Download (mp3, 10 MB)
    Johanna Summer © Gregor Baron
    Gregor Baron

    - Heute Live aus dem A-Trane: Johanna Summer

    Die junge Pianistin Johanna Summer überraschte 2020 mit ihre Debüt-CD, „Schumann Kaleidoskop“, die internationale Jazzwelt. Aus Kompositionen von Robert Schumann hat sie ganz spielerisch ihre eigene Klangsprache entwickelt, Heute Abend ist Johanna Summer beim rbbKultur Radiokonzert im A-Trane zu erleben. Wir übertragen live und Tomas Fitzel hat die Jazzpianistin vorab im Kleinen Sendesaal des rbb getroffen.
    Download (mp3, 7 MB)
    Komische Oper Berlin: Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny © Iko Freese/Komische Oper Berlin
    Iko Freese/Komische Oper Berlin

    - Komische Oper: "Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny"

    Kurt Weills und Bertolt Brechts "Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny" ist eine ebenso eingängige wie provokante Oper. Jetzt hat sich Barrie Kosky mit dem berühmten Musiktheaterwerk beschäftigt. Die Premiere seiner Inszenierung war am Samstag auf der Bühne der Komischen Oper und parallel per Livestream kostenlos im Internet zu sehen. Unser Opernkritiker Kai Luehrs-Kaiser war vor Ort:
    Download (mp3, 7 MB)
    Herbert Blomstedt © Martin U.K. Lengemann
    Martin U.K. Lengemann

    - Philharmonie: Herbert Blomstedt dirigiert Bruckners Fünfte

    Er ist eine lebende Legende: der Dirigent Herbert Blomstedt. Mit seinen inzwischen 94 Jahren steht er immer noch am Dirigentenpult und widmet sich den großen Werken der Musik. Bei seinem gestrigen Konzert mit den Berliner Philharmonikern hat er sich ein wirkliches Schwergewicht der Spätromantik vorgenommen: die monumentale 5. Sinfonie von Anton Bruckner, ein Bekenntniswerk von gigantischer Anlage und tiefreligiöser Überzeugung. Unser Musikkritiker Andreas Göbel berichtet vom Abend in der Philharmonie.
    Download (mp3, 7 MB)
    Schuke-Orgel Lübben – Prospekt und Detail des Manuals; © Ulrike Jährling
    Ulrike Jährling

    - Brandenburger Orgelmonat: Ein Instrument für Paul Gerhardt

    Der Oktober ist Orgelmonat in Brandenburg. Und die Orgel ist auch das Instrument des Jahres 2021. Morgen findet das erste von unseren fünf Orgelkonzerten in Brandenburg statt. Den Auftakt macht die Orgel in Lübben. Ulrike Jährling stellt diese Orgel vor, die wir dem Pfarrer und Kirchenlieddichter Paul Gerhardt verdanken.
    Nikolai Lugansky; © Elizaveta Parfenova
    Elizaveta Parfenova

    - Der Pianist Nikolai Lugansky zu seinem Konzert mit den Berliner Philharmonikern

    Tugan Sokhiev dirigiert die Berliner Philharmoniker. Auf dem Programm stehen Werke von Ernst Chausson und Rimski-Korsakow. Außerdem erklingt Sergej Rachmaninows 1. Klavierkonzert. Nikolai Lugansky spielt das Werk, das Rachmaninow mit erst 17 Jahren geschrieben hat. Gestern war der erste Konzertabend, weitere folgen heute und morgen. Ein Gespräch mit Nikolai Lugansky auf rbbKultur.
    Download (mp3, 6 MB)
    Musik aktuell © rbbKultur
    rbbKultur

    - "Symphonic Mob": Berlins größtes Spontanorchester in der Mall of Berlin

    Als "Berlins größtes Spontanorchester" bezeichnet das Deutsche Symphonie Orchester Berlin (DSO) seinen "Symphonic Mob". Es gibt ihn seit 2014. Zusammen mit Profis aus dem DSO bilden Hobbymusikerinnen und -musiker ein riesiges Orchester. Unter der Leitung von Chefdirigent Robin Ticciati spielen sie gemeinsam kurzfristig eingeübte Werke. Im vergangenen Jahr wurde der "Symphonic Mob" pandemiebedingt ins Virtuelle verlegt. In diesem Jahr aber findet er wieder physisch statt, und zwar heute um 15:30 auf der Piazza der Mall of Berlin. Antje Bonhage sprach darüber mit Robin Ticciati.
    Download (mp3, 4 MB)
    Musik aktuell © rbbKultur
    rbbKultur

    - Symphonic Mob

    "Berlins größtes Spontanorchester", so nennt das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin (DSO) seinen "Symphonic Mob". Seit 2014 gibt es ihn. Die Idee: zusammen mit Profis aus dem DSO bilden Hobbymusikerinnen und -musiker ein riesiges Orchester. Unter der Leitung von Chefdirigent Robin Ticciati spielen sie gemeinsam kurzfristig eingeübte Werke. In diesem Jahr findet er wieder physisch statt, und zwar am morgigen Samstag um 15:30 Uhr auf der Piazza der Mall of Berlin. Was uns erwartet? Antje Bonhage hat bei Robin Ticciati nachgefragt.
    Download (mp3, 4 MB)
    Isabelle Faust (© Felix Broede) und Dominique Horwitz (© Ralf Brinkhoff); Montage: rbbKultur
    Felix Broede | Ralf Brinkhoff

    - Musikfest Berlin: Geigerin Isabelle Faust und "Die Geschichte vom Soldaten"

    Strawinskys großartige Theaterminiatur "Die Geschichte vom Soldaten" ("L’Histoire du soldat") wird beim Musikfest Berlin von der gefeierten Geigerin Isabelle Faust präsentiert. Das Besondere: Sie hat dafür ein eigenes Solistenensemble zusammengestellt. Als Sprecher ist der Schauspieler Dominique Horwitz mit dabei. Unser Kritiker Clemens Goldberg über den Abend im Kammermusiksaal der Philharmonie.
    Download (mp3, 5 MB)
    Justin Doyle; © Matthias Heyde
    Matthias Heyde

    - RIAS Kammerchor: "Lamentationes"

    Im Saisoneröffnungskonzert des RIAS Kammerchores hat Justin Doyle, Leiter des Chors, die "Lamentiones" – die Klagelieder des Propheten Jeremias – ins Zentrum gestellt. Zusammen mit der Kammerakademie Potsdam waren verschiedene Vertonungen des eindrucksvollen Textes aus dem Alten Testament zu hören - von den großen Meistern der Renaissance und – im Kontrast dazu – Igor Strawinskys Kantaten-Version "Threni". Unser Musikkritiker Andreas Göbel war dabei.

    Download (mp3, 4 MB)
    The London Symphony Orchestra, dirigiert von Sir Simon Rattle ; © Mark Allan 
    Mark Allan

    - Musikkfest: Simon Rattle mit dem London Symphony Orchestra

    Ein alter Bekannter war gestern Abend beim Musikfest Berlin zu Gast: Sir Simon Rattle, ehemaliger Chefdirigent der Berliner Philharmoniker. Inzwischen beim London Symphony Orchestra. Und mit denen war er gestern in der Berliner Philharmonie. Auf dem Programm: ein neuer Orchesterliederzyklus des tschechischen Komponisten Ondřej Adámek, erstmals vor Live-Publikum präsentiert,. Mit Rattles Frau, der Mezzosopranistin Magdalena Kožená, als Solistin. Andreas Göbel hat das Konzert besucht.
    Download (mp3, 5 MB)
    Heiner Goebbels; © Uroš Hočevar
    Uroš Hočevar

    - Musikfest Berlin: Heiner Goebbels – "Liberté d'action"

    Das Musikfest Berlin hat mit "A House of Call. My imaginary Notebook" von Heiner Goebbels in der letzten Woche eröffnet und gestern nun wurde ein weiteres aktuelles Musikstück des Komponisten aufgeführt: "Liberté d'action". Ein Szenisches Konzert, basierend auf Texten des Malers und Dichters Henri Michaux. Auf der Bühne des Großen Sendesaals traten gestern der Schauspieler David Bennent und die Pianisten Hermann Kretzschmar und Ueli Wiget in einen Wettstreit. Unser Musikkritiker Kai Luehrs-Kaiser war dabei.

    Download (mp3, 5 MB)
    Musik aktuell © rbbKultur
    rbbKultur

    - DSO: "Berlin braucht Musik!"

    Die MusikerInnen des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin (DSO) laden an diesem Wochenende zu einer "Tour de la musique" auf insgesamt zehn öffentlichen Plätzen Berlins ein. Geplant ist auch eine musikalische Fahrt im offenen Doppeldecker-Bus zu sozialen Einrichtungen. Außerdem werden die Ufer von Spree und Landwehrkanal bespielt. Über das Projekt "Berlin braucht Musik!" sprechen wir mit Benjamin Dries vom DSO.
    Download (mp3, 4 MB)
    George Benjamin © Musikfest Berlin/ Chris Christodoulou
    Musikfest Berlin/ Chris Christodoulou

    - Musikfest Berlin mit dem Mahler Chamber Orchestra und George Benjamin

    Ein Komponist muss nicht unbedingt ein guter Dirigent sein, auch nicht für seine eigenen Werke. Bei George Benjamin ist das ganz anders. Wer ihn einmal erlebt hat, erlebt auch besondere Einblicke in die Werke, die er dirigiert. Beim Musikfest Berlin präsentierte er gestern zusammen mit dem Mahler Chamber Orchestra neben seiner eigenen Komposition Musik von Oliver Knussen und Henry Purcell und Stravinskys "Movements" für Klavier und Orchester. Am Klavier war Tamara Stefanovich. Unser Kritiker Clemens Goldberg über den Konzertabend in der Berliner Philharmonie.
    Download (mp3, 4 MB)
    Mikis Theodorakis © picture alliance/ANE
    picture alliance/ANE

    - Der griechische Komponist Mikis Theodorakis ist gestorben

    Sein künstlerisches Schaffen war immer eng mit der Geschichte seiner Heimat und mit seinem politischen Engagement verwoben. Wolfgang Landmesser erinnert an den international angesehenen Mikis Theodorakis.

    Download (mp3, 3 MB)
    Musikfest Berlin 2019/ Simon van Boxtel: Royal Concertgebouw Orchestra Amsterdam
    Musikfest Berlin 2019/ Simon van Boxtel

    - Philharmonie: Concertgebouw-Orchester spielt Strawinsky, Messiaen und Debussy

    Im vergangenen Jahr musste das Musikfest Berlin pandemiebedingt in einer abgespeckten Form stattfinden. Gastspiele waren nicht möglich. In diesem Jahr sieht alles ein wenig entspannter aus. Gestern eröffnete das Königliche Concertgebouw-Orchester aus Amsterdam eine Konzert-Reihe, die Igor Strawinsky gewidmet ist. Unser Kritiker Andreas Göbel war bei dem Konzert in der Berliner Philharmonie dabei und hat sich die Werke von Igor Strawinsky, Olivier Messiaen und Claude Debussy angehört.
    Download (mp3, 4 MB)
    Joana Mallwitz © Nikolaj Lund
    Nikolaj Lund

    - Joana Mallwitz wird neue Chefdirigentin am Konzerthaus Berlin

    Gestern wurde es bekannt: Joana Mallwitz wird die neue Chefdirigentin und Künstlerische Leiterin des Konzerthausorchesters Berlin. Ab der Saison 2023/24 löst sie Christoph Eschenbach ab. Auf rbbKultur sprechen wir darüber mit unserer Kollegin Carolin Pirich, die Joanna Mallwitz für ein Porträt begleitet hat und ihre Berufung für einen echten Glücksfall hält.
    Download (mp3, 4 MB)
    Joana Mallwitz © Nikolaj Lund
    Nikolaj Lund

    - Joana Mallwitz wird neue Chefdirigentin am Konzerthaus Berlin

    Jetzt ist es offiziell: Joana Mallwitz wird die neue Chefdirigentin und Künstlerische Leiterin des Konzerthausorchesters Berlin. Ab der Saison 2023/24 löst sie Christoph Eschenbach ab. Joana Mallwitz blickt bereits auf eine lange Karriere zurück, erst letztes Jahr glänzte sie mit "Così fan tutte" bei den Salzburger Festspielen, 2019 wurde sie zur "Dirigentin des Jahres" gekürt, sie war die jüngste Generalmusikdirektorin Europas und hat zahlreiche internationale Engagements. Nun hat das Konzerthaus Berlin sie zu sich geholt, für fünf Jahre. Carolin Pirich spricht mit dem Intendanten des Konzerthauses Sebastian Nordmann über diese Entscheidung.
    Download (mp3, 4 MB)
    ensemble modern orchestra (© Wonge Bergmann) und Heiner Goebbels (© Uroš Hočevar); Montage: rbbKultur
    Wonge Bergmann | Uroš Hočevar

    - Musikfest Berlin: "A House of Call“ von Heiner Goebbels

    Auch in diesem Jahr bildet das Musikfest Berlin den Auftakt der Berliner Konzertsaison. Über 100 Werke von rund 52 KomponistInnen stehen auf dem Programm. Beim gestrigen Eröffnungskonzert wurde ein neues Werk von Heiner Goebbels "A House of Call. My imaginary Notebook“ uraufgeführt, gespielt vom Ensemble Modern Orchestra. Unser Musikkritiker Kai Luehrs-Kaiser war dabei.
    Download (mp3, 5 MB)
    Komische Oper Berlin: Œdipe – Jens Larsen (Tirésias), Leigh Melrose (Œdipe), Karolina Gumoa (Jocaste); © Monika Rittershaus
    Monika Rittershaus

    - Komische Oper: "Œdipe" von George Enescu

    An der Komischen Oper Berlin wird der "Ödipus"-Stoff vom russischen Regisseur Evgeny Titov inszeniert. Grundlage ist das einzigartige Musiktheaterstück "Œdipe" des rumänischen Komponisten George Enescu, das nach über 20 Jahren erstmals wieder in Berlin gezeigt wird. Am Samstag war die Premiere und unser Kritiker Kai Luehrs-Kaiser war dabei.
    Download (mp3, 5 MB)
    Musik aktuell © rbbKultur
    rbbKultur

    - Heiner Goebbels über „A House of Call"

    Einer der wichtigsten Komponisten der Gegenwart, Heiner Goebbels, hat für das Musikfest Berlin ein abendfüllendes Werk geschrieben: „A House of Call. My imaginary Notebook.“ Am Eröffnungsabend des Musikfests, dem 30. August, wird es vom Ensemble Modern in der Philharmonie uraufgeführt. Das Werk ist als Liederbuch für großes Orchesters angekündigt. Von der Entwicklung seines Stückes - der ersten Idee über den Kompositionsprozess bis zur Realisation - berichtet Heiner Goebbels im Gespräch auf rbbKultur.
    Download (mp3, 6 MB)
    Musik aktuell © rbbKultur
    rbbKultur

    - Very British - das neue Album von Metamorphosen Berlin

    Wie ein digitales Konzert kann man das neue Album der Kammerphilharmonie „Metamorphosen Berlin“ hören: mit einer Ouvertüre, einem Hauptteil und einem Finale. So formuliert es der Cellist Wolfgang Emanuel Schmidt. Er ist der Leiter des Ensembles, das er vor elf Jahren gegründet hat, zusammen mit seiner Frau, der Geigerin Indira Koch. „Very British“ heißt das Album. Soeben ist es erschienen, und es ist unser Album der Woche. Antje Bonhage stellt es vor.
    Download (mp3, 4 MB)
    Musik aktuell © rbbKultur
    rbbKultur

    - Christoph Eschenbach dirigiert Open-Air: 200 Jahre Konzerthaus

    Rund 200 Jahre ist es her, dass Carl Maria von Webers Oper "Der Freischütz" aim Konzerthaus am Berliner Gendarmenmarkt aufgeführt - das damals noch Schauspielhaus war. Das Konzerthausorchester feiert den 200. Geburtstag mit einem Open Air Konzert, das heute ab 18 Uhr live auf rbbKultur übertragen wird. Als Auftakt wird die Ouvertüre aus dem Freischütz gespielt. Christoph Eschenbach dirigiert und ist vorher bei rbbKultur.
    Download (mp3, 5 MB)
    Musik aktuell © rbbKultur
    rbbKultur

    - Deutsche Oper: Premiere "Greek" von Mark-Anthony Turnage

    Mit "Greek" hat Mark-Anthony Turnage den großen antiken Mythos von König Ödipus in die Gegenwart geholt. 1988 wurde das groteske. tragikomisch Musiktheaterwerk des damals noch jungen, unbekannten britischen Komponisten uraufgeführt. Jetzt eröffnet "Greek" - inszeniert von Pinar Karabulut - die neue Spielzeit der Deutschen Oper. Unser Kritiker Kai Luehrs-Kaiser hat die Premiere gestern beim Open Air auf dem Parkdeck besucht.
    Download (mp3, 4 MB)
    Musik aktuell © rbbKultur
    rbbKultur

    - Saisoneröffnung der Berliner Philharmoniker

    Mit der Welt der Romantik eröffnet Kirill Petrenko die neue Saison seiner Berliner Philharmoniker. Hauptwerk des Abends ist Franz Schuberts "Große" C-Dur-Symphonie. Vorher entführen sie aber ins magische Reich des Elfenkönigs Oberon von Carl Maria von Weber, das Paul Hindemith zu seinen "Symphonischen Metamorphosen" inspirierte. Wie zauberhaft der Abend war, weiß Antje Bonhage
    Download (mp3, 5 MB)
    Kirill Petrenko; © Monika Rittershaus
    Monika Rittershaus

    - Waldbühnen-Konzert der Berliner Philharmoniker

    "Romantik pur" hieß es gestern Abend beim Welcome Back-Konzert der Berliner Philharmoniker. Die Waldbühne bildete dabei die ideale Kulisse für Kirill Petrenko, der sein erstes Waldbühnenkonzert mit den Berliner Philharmonikern präsentierte – mit Musik von Carl Maria von Weber und Franz Schubert. Antje Bonhage war für rbbKultur dabei.
    Download (mp3, 6 MB)
    Christoph Eschenbach; Foto: Gregor Baron
    Gregor Baron

    - 200 Jahre Konzerthaus: Jubiläumskonzert zur Saisoneröffnung

    Für das Konzerthaus Berlin beginnt eine besondere Saison: es zelebriert die Eröffnung des damaligen Schauspielhauses am Gendarmenmarkt vor 200 Jahren. Zur Spielzeiteröffnung stand gestern Chefdirigent Christoph Eschenbach am Pult des Konzerthausorchesters. Prominente Solisten waren der Pianist Martin Helmchen und der Organist Cameron Carpenter. Eine Kritik von Andreas Göbel.
    Download (mp3, 5 MB)
    Musikfest Berlin 2021: Ensemble Modern Orchestra – während der Proben zur Uraufführung des Konzertprojekts "A House of Call" (2020/2021) von Heiner Goebbels (Komposition und Lichtregie); © Wonge Bergmann
    Wonge Bergmann

    - Was bietet das Musikfest Berlin?

    Am Sonnabend beginnt das 70. Musikfest Berlin. Die Jubiläumsausgabe ist dem Spätwerk Igor Strawinskys gewidmet. Einen Überblick über das Programm gibt der Künstlerische Leiter des Musikfests Berlin, Winrich Hopp

    Download (mp3, 6 MB)
    Andrea Zietzschmann © Gregor Baron
    Gregor Baron

    - Berliner Philharmoniker zelebrieren die "Welcome Back Week"

    Nach Monaten der Enthaltsamkeit geht es auf den Musikbühnen mit Live-Konzerten wieder richtig los. Die Berliner Philharmoniker haben sich etwas besonders einfallen lassen: eine ganze Woche Begrüßungsprogramm zur Saisoneröffnung unter dem Motto "Welcome back!". Was dabei zu erwarten ist, erklärt Andrea Zietzschmann, die Intendantin der Berliner Philharmoniker.
    Download (mp3, 5 MB)
    Krzyżowa-Music © geert maciejewski
    geert maciejewski

    - Kammermusikfestival in Krzyżowa

    Zum siebten Mal treffen sich junge MusikerInnen aus verschiedenen Ländern in Kreisau, um ab dem 26. August die Krzyzowa-Music Sommerkonzerte zu präsentieren. Matthias von Hülsen hat das Festival auf dem Gut Kreisau ins Leben gerufen. Ein Ausblick auf ein ungewöhnliches Projekt von Maria Ossowski.
    Download (mp3, 3 MB)
    "Hornistin Sarah Willis und das Havana Lyceum Orchestra in den Straßen von Havanna"; © Monika Rittershaus
    Monika Rittershaus

    - Young Euro Classic -Abschlusskonzert mit Orchester aus Kuba

    „Mozart y Mambo“ – europäische Klassik trifft auf kubanisches Temperament. Dabei erhält das Orquesta del Lyceum de La Habana Unterstützung von der Hornistin Sarah Willis, die neben Mozarts stimmungsvoller Ouvertüre „Die Entführung aus dem Serail“ auch das Rondo aus dem Hornkonzert spielen wird. Außerdem erklingen Sambarhythmen der jungen Geigerin Jenny Peña Campo und weitere populäre Arrangements. Ob das Publikum im Saal des Berliner Konzerthauses auf den Stühlen bleiben konnte, weiß Maria Ossowski.
    Download (mp3, 3 MB)
    Musik aktuell © rbbKultur
    rbbKultur

    - Schuberts Leben und seine Lieder: Reihe über den Künstler auf rbbKultur

    In unserer sonntäglichen Sendereihe über Franz Schubert schildert die Autorin Christine Lemke-Matwey das Leben des Künstlers. Sie fragt dabei immer wieder nach der Faszination, die von Schuberts Liedern heute noch ausgeht. Ein besonderes Lied ist „Gretchen am Spinnrade“. Mit dieser Vertonung aus Goethes „Faust“ zeigt Schubert schon ganz am Beginn seiner Laufbahn, was ihn ausmacht. Auf rbbKultur „Gretchen am Spinnrade“ gesungen von Lucia Popp und die Erläuterungen dazu von Christine Lemke-Matwey.
    Download (mp3, 6 MB)
    Musik aktuell © rbbKultur
    rbbKultur

    - Der Komponist Klaus Fischer-Dieskau

    Den Namen Fischer-Dieskau verbinden wir vor allem mit dem Bariton Dietrich Fischer-Dieskau. Dass auch sein älterer Bruder Klaus ein beachtlicher Musiker war, kann man auf einer neuen CD hören. Das Albis-Quartett hat erstmals zwei Streichquarttete von Klaus Fischer-Dieskau eingespielt. Über diese Musik und ihren Komponisten - er hat auch den Hugo-Distler-Chor gegründet und viele Jahre geleitet - sprechen wir mit Fritz Tangermann, der sich für das Werk seines Schwiegervaters in besonderer Weise einsetzt.
    Download (mp3, 4 MB)
    Berliner Philharmoniker in der Waldbühne mit Martin Grubinger © Frederike van der Straeten
    Frederike van der Straeten

    - Amerikanischer Abend mit den Berliner Philharmonikern

    Euphorische Stimmung: dieses Jahr im Juni, beim Saison-Abschlusskonzert der Philharmoniker in der Waldbühne endlich wieder mit Publikum. Statt 22.000 Menschen waren zwar nur 6.000 dabe - trotzdem: Begeisterung pur für den amerikanischen Abend des Dirigenten Wayne Marshall und den Percussionisten Martin Grubinger. Heute Abend können Sie das Konzert bei uns im Progamm erleben, im Rahmen des ARD-Radiofestivals. Vorab blickt Vera Block in ihrer Reportage auf den so besonderen Abend zurück.

    Download (mp3, 5 MB)
    200 Jahre Konzerthaus Berlin - Das Open-Air-Konzert (28.08.21, 22:00)
    rbb/Felix Löchner

    - Young Euro Classic: New Generation Orchestra aus Schweden

    Schweden hat sicher viele starke Frauen zu bieten, genau wie das Programm des schwedischen Jugendorchesters, das sich als "Modernt New Generation Orchestra" begreift. Mit Marimbaphon, Schlagzeug und Vibraphon ist bei diesem Young Euro Classic-Konzert auf jeden Fall für eine starke rythmische Komponente gesorgt. Clemens Goldberg berichtet vom Auftritt des Orchesters.

    Download (mp3, 4 MB)
    Landesjugendensemble Neue Musik Berlin © Konrad Bott
    Konrad Bott

    - Das Landes-jugendensemble Neue Musik Berlin

    Das Landesjugendensemble Neue Musik Berlin bringt erstmals seit Beginn der Pandemie wieder ein Programm auf die Bühne. In ihrem Sommer-Konzert unter der Leitung von Catherine Larsen-Maguire erkunden die MusikerInnen musikalisches Neuland, unter anderem in der Uraufführung eines Werks der jungen Komponistin Elisa Franke für Harmonium und Bläserensemble. Konrad Bott war bei den Proben dabei.

    Download (mp3, 5 MB)
    Die Sänger Bartosz Szulc (r) als Rocco, Brad Cooper als Florestan und Larissa Angelini (M) und als Leonore (Fidelio) spielen bei der Generalprobe zur Oper «Fidelio oder die eheliche Liebe» auf der Bühne der Kammeroper Schloss Rheinsberg.
    dpa

    - Beethovens "Fideleo oder Die eheliche Liebe" in Rheinsberg

    "Ein Fest für Beethoven", das ist das Motto der diesjährigen Festivalsaison der Kammeroper Schloss Rheinsberg. Und der Höhepunkt dieses Festivals ist die Aufführung von Beethovens einziger Oper "Fidelio". Georg Quander inszeniert das Werk in der Urfassung von 1805. Schauplatz ist die extra erbaute Open-Air-Bühne am Kavalierhaus. Am Mittwoch feierte "Fideleo oder Die eheliche Liebe" unter der musikalischen Leitung von Peter Gülke seine Premiere und Frank Dietschreit war für rbbKultur dabei.
    Download (mp3, 6 MB)
    Zionskirche, Berlin © dpa/Zoonar.com/Arno Rude
    dpa/Zoonar.com/Arno Rude

    - Gesänge gegen die Pest

    In vier hochaktuellen Konzertprogrammen präsentiert das Vokalensemble VOX NOSTRA in der Zionskirche Berlin Gesänge aus der Zeit der großen Pestepidemien des 14. und 15. Jahrhunderts. Vom 5.-8. August findet ein kleines Festival mit Gesängen zu Ehren des Pestheiligen Sebastian statt. Carmen Gräf gibt einen Ausblick auf das Programm.
    Download (mp3, 5 MB)
    Musik aktuell © rbbKultur
    rbbKultur

    - Zeitgenössische globale Musik: Outernational im Radialsystem

    Die Musik als Geschichte von Wandel und Migration steht im Fokus von "Outernational", einer Konzertreihe im Radialsystem, die sich auf die Suche nach einer zeitgenössischen, hybriden, globalen Musik macht. Unter dem Titel "Amazon Stories" waren gestern erneut herausragende Solist*innen zu erleben, die sich mit trans-traditioneller Musik beschäftigen. Hendrik Schröder war dabei.

    Download (mp3, 2 MB)
    Teodor Currentzis; © Nadia Rosenberg/SONY
    Nadia Rosenberg/SONY

    - Teodor Currentzis bei den Salzburger Festspielen

    Bei den Salzburger Festspielen dirigiert er seit einigen Jahren die wichtigsten Premieren, das Publikum feiert ihn. Gestern dirigierte Teodor Currentzis Mozarts berühmteste Sinfonien in Salzburg, die Jupiter- und die g-moll-Sinfonie. Zuvor hatte er auch ein mitternächtliches Chorkonzert mit byzantinischer Musik gestaltet. Bernhard Neuhoff zieht Bilanz von Currentzis Salzburger Auftritten.

    Download (mp3, 4 MB)
    Musik aktuell © rbbKultur
    rbbKultur

    - Das Young Euro Classic Eröffnungskonzert

    Mit großen Hoffnungen auf eine Normalisierung des Kulturbetriebs hat das diesjährige Festival Young Euro Classic eröffnet. Endlich wieder volle Orchestergröße! Junge Musiker aus Deutschland und Frankreich haben - unter der Leitung von Marzena Diakun - ein deutsch-französisches Programm gestaltet. Clemens Goldberg saß für rbbKultur im Publikum.
    Download (mp3, 6 MB)
    "Die Walküre" bei den Bayreuther Festspielen 2021 mit einem Bühnenbild von Hermann Nitsch © Enrico Nawrath
    Festspiele Bayreuth

    - Aktionskünstler Hermann Nitsch mit der "Walküre" in Bayreuth

    Blut, Tierkadaver, nackte Jünglinge und Kreuze bestimmen die Bildwelt nvon Hermann Nitsch. Als Schöpfer des "Orgien Mysterien Theaters" war der Wiener Aktionskünstler schon immer stark beeinflusst von Wagners Idee des Gesamtkunstwerks. Nun hat Nitsch Wagners "Walküre" in Bayreuth inszeniert. Sein Debüt auf dem grünen Hügel und Bernhard Neuhoff war bei der Premiere dabei.
    Download (mp3, 3 MB)
    Young Euro Classic 2021 © MUTESOUVENIR/ Kai Bienert
    MUTESOUVENIR/ Kai Bienert

    - Das Young Euro Classic beginnt

    Am Freitag startet Young Euro Classic 2021 und in diesem Jahr kann sich der internationale Orchesternachwuchs nun endlich wieder im Konzerthaus Berlin präsentieren. Was die jungen Musiker*innen auf die Bühne bringen, weiß Festivaldirektorin Gabriele Minz.
    Download (mp3, 5 MB)
    Salzburger Festspiele: Don Giovanni © SF/ Ruth Walz
    SF/ Ruth Walz

    - Salzburger Festspiele: "Don Giovanni"

    "Überwältigend" – so hat Regisseur Romeo Castelucci Mozarts "Don Giovanni" - das tödliche Spiel zwischen Verführung und Rache - mit dem Bariton Davide Luciano in der Titelrolle inszeniert. Die musikalische Leitung bei der jüngsten Neuproduktion der Salzburger Festspiele hat Teodor Currentzis. Christian Detig bespricht die gestrige Premiere.

    Download (mp3, 4 MB)
    Oksana Lyniv © dpa/Bayreuther Festspiele/ Oleh Pavliuchenkov
    dpa/Bayreuther Festspiele/ Oleh Pavliuchenkov

    - Bayreuther Festspiele: "Der fliegende Holländer"

    Doppelte Premiere in Bayreuth: zum ersten Mal in der 145-jährigen Geschichte der Festspiele stand eine Frau am Pult - die ukrainische Dirigentin Oksana Lyniv. Sie dirigierte gestern bei der Eröffnung auf dem Grünen Hügel Richard Wagners "Fliegenden Holländer" in der Inszenierung von Dmitirj Tscherniakow. Maria Ossowski berichtet.
    Download (mp3, 5 MB)
    Musik aktuell © rbbKultur
    rbbKultur

    - Kammeroper Schloss Rheinsberg startet Festival mit unbekanntem Beethoven

    Die Kammeroper Schloss Rheinsberg präsentiert zwischen Juni und August jeden Jahres ein vielfältiges Programm aus Oper und Konzert, dargeboten in der Atmosphäre des Rheinsberger Schlosses von jungen Sängerinnen und Sängern aus der ganzen Welt. Coronabedingt konnte das Festivalprogramm der Kammeroper Schloss Rheinsberg im vergangenen Jahr nicht stattfinden und wurde auf dieses Jahr verschoben. Nun startet - abgestimmt auf die aktuellen Corona-Bedingungen - das vielfältige Programm 2021. Was die Besucher erwartet - das erzählt ´der künstlerische Leiter Georg Quander.
    Download (mp3, 4 MB)
    Musik aktuell © rbbKultur
    rbbKultur

    - Pierre Boulez Saal: Studierende proben für die Semesterabschlusskonzerte

    Mehr als ein Jahr lang konnten die Studierenden der Barenboim-Said Akademie so gut wie keine Kammermusik spielen. Jetzt endlich, da die Beschränkungen gelockert wurden, gab es Kammermusikworkshops für die Studentinnen und Studenten. Die Ergebnisse präsentieren sie morgen, am 10. Juli, in zwei Konzerten. Tomas Fitzel hat einen der Workshops besucht, den der Geiger Michael Barenboim geleitet hat. Michael Barenboim ist seit letztem Jahr Dekan der Barenboim-Said Akademie und leitet dort den Bereich Kammermusik.
    Download (mp3, 5 MB)
    Sebastian Knauer: The Mozart/Nyman Concert © Modern Recordings
    Modern Recordings

    - Sebastian Knauer produziert "The Mozart/Nyman Concert"

    Einen ungewöhnlichen Blick auf Mozart wirft der Pianist Sebastian Knauer: er kombiniert einzelne Mozartsonaten-Sätze mit zeitgenössischen Kompositionen von Michael Nyman. Soeben ist die CD erschienen, die auch unser Album der Woche ist. Antje Bonhage war - an einem Wintertag während des Lockdowns - bei der Einspielung dabei.
    Download (mp3, 4 MB)
    Antonello Manacorda, Leiter der Kammerakademie Potsdam; Foto: © Nikolaj Lund
    Nikolaj Lund

    - Pierre Boulez Saal: Boulez Ensemble XXXVII

    Der Renaissance-Komponist Claudio Monteverdi entwickelte eine ganz neue Musiksprache, die auch heute noch aktuell wirken kann - wie im Kampf der Liebenden Tancredi und Clorinda. Im Boulez-Saal stand am vergangenen Samstag außerdem mit Arnold Schönbergs "Ode an Napoleon Bonaparte" ein musikalisches Plädoyer gegen Tyrannei auf dem Programm. Antonello Manacorda leitete zum ersten Mal das Boulez-Ensemble. Wie es klang, weiß unser Kritiker Clemens Goldberg.
    Download (mp3, 5 MB)