Rahel, damit Sie mich kennen (5/10) – Napoleon in Berlin © rbb/Birgit Beßler
rbb/Birgit Beßler
Bild: rbb/Birgit Beßler Download (mp3, 25 MB)

Rahel, damit Sie mich kennen - "Napoleon in Berlin" (5/10)

Bei Rahel trifft sich das „Who is who“ Berlins. Wilhelm und Alexander von Humboldt, Prinz Louis Ferdinand von Preußen, Schleiermacher, Dorothea Veit, Jean Paul, Jette Mendelssohn, Schlegel – sie alle sind jung, sie reden, sie flirten. Bis Napoleons Einmarsch in Berlin allem ein Ende setzt.

Wo ist unsere Zeit! Wo wir alle zusammen waren. Sie ist anno 6 untergegangen. Untergegangen wie ein Schiff: mit den schönsten Lebensgütern, den schönsten Lebensgenuss enthaltend. Und viele teure belebende Freunde mit.

Rahel

Bei Rahel in der Jägerstraße 54 trifft man sich zur Abendgesellschaft. Wilhelm und Alexander von Humboldt erscheinen, Prinz Louis Ferdinand von Preußen kommt aus dem nahen Stadtschloss herüber und trifft hier seine Geliebte Pauline Wiesel, Rahels Freundin. Friedrich Schleiermacher, Dorothea Veit, Jean Paul, Jette Mendelssohn und Friedrich Schlegel gehen ein und aus. Einer von Rahels Gästen ist der junge Staatsdenker und Kritiker der Französischen Revolution Friedrich Gentz – man hört zusammen Vorträge, diskutiert darüber, flirtet nebenbei. Fünf Jahre lang dauert diese Hoch-Zeit an, die in die deutsche Kulturgeschichte eingehen wird. Dann plötzlich, mit dem Einzug Napoleons durch das Brandenburger Tor und der Besetzung Berlins am 27. Oktober 1806, wird Rahels Freundeskreis gesprengt und in alle Winde verstreut. Ein Gutes hält der Umbruch für Rahel dennoch bereit: Bei einer Vorlesung des Philosophen Johann Gottlieb Fichte lernt sie Karl August Varnhagen von Ense kennen...

Mit Dagmar Manzel, Inka Löwendorf, Max von Pufendorf, Devid Striesow, Winnie Böwe, Robert Gallinowski, Niklas Kohrt, Manuel Harder, Franziskus Claus, Felix Goeser, Linda Blümchen

Akkordeon: Eva Zöllner
Komposition und Klavier: Dietrich Eichmann
Regie: Christine Nagel
Produktion: rbb 2021

Podcast abonnieren

Rahel, damit Sie mich kennen © rbb/Birgit Beßler
rbb/Birgit Beßler

10-teiliger Podcast zum 250. Geburtstag von Rahel Levin Varnhagen - Rahel, damit Sie mich kennen

Rahel Levin Varnhagen von Ense – in ihrem Salon trifft sich das Who is who Berlins um 1800. Anspruchsvoll ist sie und emanzipiert. Ihr bewegtes Leben war geprägt von großen Zeitumbrüchen, von Freundschaften und der Suche nach der wahren Liebe und nicht zuletzt von dem Umstand, dass sie Jüdin war. Frau und Jüdin – genug, um ein Leben lang um Anerkennung kämpfen zu müssen.