Mo und Fr 18:04 - 19:00 Uhr - Alte Musik

Wichtigstes Anliegen der beiden Sendungen ALTE MUSIK ist die Präsentation von CD-Neuheiten mit Kompositionen aus dem musikgeschichtlichen Zeitraum 900 bis 1700, wobei wiederum Ersteinspielungen im Vordergrund stehen.

Die Entdeckerfreude der – meist sehr jungen – Musikerinnen und Musiker ist seit Jahrzehnten ungebrochen: Immer wieder wird Musik zu einem neuen Leben erweckt, die dem – nunmehr überwundenen – Fortschrittsdenken geopfert war und jahrhundertelang nicht mehr erklang. Die Vorstellung der neuen CDs, die mit älteren Einspielungen verbunden sein kann, ist in der Regel nach unterschiedlichen Gesichtspunkten thematisch organisiert, z. B: Venezianische Musik um 1600, Madrigale und Instrumentalmusik der Spätrenaissance oder Musik am Münchener Hof.

Emmanuelle Haïm; Foto: © Simon Fowler / EMI Music Germany

Emmanuelle Haïm - Dirigentin und Cembalistin

Im Jahre 2000 gründete die Französin Emmanuelle Haïm mit Le Concert d'Astrée ihr eigenes Barockensemble, mit dem sie seitdem international Furore macht.

Georg Friedrich Händel, Laeiszhalle Hamburg © imago images/Hoch Zwei Stock/Angerer
imago images/Hoch Zwei Stock/Angerer

Der "junge Wilde"

Händels Hamburger Jahre

Nächste Sendung

Musiklisten

Neuerscheinungen auf CD

RSS-Feed
  • Friedrich Händel: Sämtliche italienische Kantaten © Glossa
    Glossa

    22 von 101 

    Georg Friedrich Händel: Sämtliche italienische Kantaten

    Händel ist vor allem durch seine Opern bekannt. In einer Box mit sieben CDs sind sämtliche italienischen Kantaten von Georg Friedrich Händel erschienen. Sind sie wichtig?

    Bewertung:
  • Routes du Café © Alpha
    Alpha

    Alte Musik 

    "Routes du Café"

    Eine barocke Huldigung an den Kaffee mit dem Ensemble Masques

    Bewertung:
  • Prinz Johann Ernst von Sachsen-Weimar: Concerti © audite
    audite

    Alte Musik 

    Prinz Johann Ernst von Sachsen-Weimar: "Concerti"

    Konzerte des Weimarer Prinzen Johann Ernst, gespielt vom Thüringer Bach Collegium

    Bewertung:
  • Rameau und Benda: Pygmalion © Ramée
    Ramée

    Alte Musik 

    "Pygmalion"

    Zweimal Pygmalion mit dem Apotheosis Orchestra

    Bewertung:
  • Girolamo Frescobaldi: Toccate, Capricci, Fiori Musicali; Montage: rbbKultur
    Outhere Music

    Alte Musik 

    Girolami Frescobaldi: Toccate, Capricci, Fiori Musicali

    Es ist schon ein vom Umfang her monumentales Unternehmen, einen so großen Teil der Tastenmusik des großen Komponisten Girolamo Frescobaldi alleine einzuspielen. Francsco Cera standen dabei sowohl Kopien als auch Originale von nicht weniger als 9 verschiedenen Cembali und Orgeln zur Verfügung.

  • Claudio Monteverdi: L’incoronazione di Poppea © Harmonia mundi France
    Harmonia mundi France

    Alte Musik 

    Claudio Monteverdi: L’incoronazione di Poppea

    Jubiläumsedition zum Vierzigsten: Die Salzburger "Poppea" mit Les Arts Florissants in Ton und Bild

    Bewertung:
  • Global Player Maximilian
    musikmuseum

    Alte Musik 

    rosarum flores: "Global Player Maximilian"

    Global Player Maximilian – das Ensemble rosarum flores blickt auf das musikalische Networking um 1500.

    Bewertung:
  • Libertà! © Harmonia Mundi
    Harmonia Mundi

    Oper 

    "Libertà!"

    Auf einer neuen Doppel-CD dirigiert der französische Alte Musik-Dirigent Raphaël Pichon ein rätselhaftes, scheinbar neues Werk von Mozart. Worum handelt es sich dabei?

    Bewertung:
  • Kaiser Maximilian I. Lieder – Chansons – Tänze © Christophorus
    Christophorus

    Alte Musik 

    "Kaiser Maximilian I."

    Kaiserliche Klänge mit dem Ensemble Per-Sonat zu Ehren von Maximilian I.

    Bewertung:
  • Lully © Alpha
    Alpha

    Alte Musik 

    "Lully"

    Der Klang aus Versailles: Choeur de Chambre de Namur und Millenium Orchestra mit drei Grand Motets von Jean-Baptiste Lully

    Bewertung:

Alte Musik

Datenschutzhinweis

Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

 

* Pflichtfeld

Adresse

Rundfunk Berlin-Brandenburg

rbbKultur – Alte Musik
14046 Berlin

Tel: 030 / 979 93 33301
Fax: 030 / 979 93 33309

Service-Redaktion

Tel.: (030 oder 0331) 97 99 3 - 21 71
Fax: (030 oder 0331) 97 99 3 - 21 79

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Kommentarfunktion zum Kommentieren von Beiträgen.