Bernhard Schrammek (Foto: Karo Krämer)
Bild: Karo Krämer

- Das Ensemble Clematis

Im Mittelpunkt die Musik des 17. Jahrhunderts

Am Mikrofon: Bernhard Schrammek

Die Musik des 17. Jahrhunderts steht im Mittelpunkt der Arbeit des Ensembles Clematis. Unter der Leitung der Geigerin Stéphanie de Failly und des Cembalisten Brice Sailly sind in den vergangenen 20 Jahren zahlreiche hervorragende Aufnahmen von Instrumental- und Vokalwerken erschienen, oftmals in Zusammenarbeit mit dem vorzüglichen Chœur de Chambre de Namur.

Neuerscheinungen auf CD

RSS-Feed
  • La porta d'oriente; Montage: rbbKultur
    Glossa

    Das Manuskript von Ali Ufki 

    "La Porta d’Oriente"

    Eine CD-Kritik von Clemens Goldberg

    Bewertung:
  • Beethoven 5 Sonaten © alpha
    Alpha

    Werke für Klavier und Cello 

    Ludwig van Beethoven: "5 Sonaten für Klavier und Cello"

    Eine CD-Kritik von Clemens Goldberg

    Bewertung:
  • Johann Sebastian Bach: Das komplette Werk für Tasteninstrumente Vol. 3: "À la française"; Montage: rbbKultur
    Harmonia Mundi France

    Alte Musik 

    Johann Sebastian Bach: Das komplette Werk für Tasteninstrumente Vol. 3 – "À la française"

    Eine CD-Kritik von Bernhard Schrammek

    Bewertung:
  • ; Montage: rbbKultur
    Audax

    Alte Musik 

    Jean-Marie Leclair: Triosonaten op. 4

    Eine CD-Kritik von Bernhard Schrammek

    Bewertung:
  • Maarten Engeltjes: Nicht mehr hier; Montage: rbbKultur
    SONY Classical

    Alte Musik 

    Maarten Engeltjes: "Nicht mehr hier"

    Eine CD-Kritik von Bernhard Schrammek

    Bewertung:
  • Barocke Violinsonaten; Montage: rbbKultur
    Solaire

    Alte Musik 

    Barocke Violinsonaten

    Eine CD-Kritik von Bernhard Schrammek

    Bewertung:
  • Dorothee Oberlinger & Dmitry Sinkovsky - Discovery of Passion; Montage: rbbKultur
    deutsche harmonia mundi

    Kompositionen von Claudio Monteverdi, Dario Castello, Giovanni Bassano u.a. 

    "Discovery of Passion"

    Eine CD-Kritik von Bernhard Schrammek

    Bewertung:
  • Geistliche Gesaenge und Melodeyen © harmonia mundi
    Deutsche harmonia mundi

    Geistliche Musik 

    Melchior Franck: "Geistliche Gesäng und Melodeyen"

    Eine CD-Kritik von Bernhard Schrammek

    Bewertung:
  • Mendelssohn Bartholdy: Die erste Walpurgisnacht © Carus
    Carus

    Weltliches Oratorium 

    Felix Mendelssohn Bartholdy: "Die erste Walpurgisnacht"

    Am 30. April ist Walpurgisnacht. In der Nacht vor dem ersten Mai, sagt der Volksmund, fliegen die Hexen und diverse andere Geister zum Brocken und tanzen. Dieser Volksglaube inspirierte Felix Mendelssohn Bartholdy zu einer Kantate, die man auch ein "weltliches Oratorium" nennen könnte, eine Vertonung des bekannten Gedichts von Johann Wolfgang Goethe.

    Bewertung:
  • La Bellezza: Violinmusik © Pan Classics
    Pan Classics

    Violinmusik 17. Jahrhundert 

    Lina Tur Bonet: "La Bellezza"

    Das 17. Jahrhundert war in weiten Teilen Europas ein ausgesprochenes Krisenjahrhundert mit Kriegen, Konfessionsauseinandersetzungen, Epidemien, Hungersnöten und der ständigen Nähe zum Tod. Und dennoch: Die Musik hat in diesem Jahrhundert faszinierende neuartige Stile und Gattungen entwickelt.

    Bewertung:
  • Missa 1724 © ACCENT
    ACCENT

    Geistliche Musik 

    Jan Dismas Zelenka: "Missa 1724"

    Schon im Ensemblenamen ist beim Collegium 1704 (leicht verschlüsselt) die enge Verbindung zum Werk von Jan Dismas Zelenka verankert: Auf 1704 datiert dessen erste nachweisbare Komposition, das Schulschauspiel "Via Laureata", aufgeführt im Prager Jesuitenkolleg St. Nikolaus.

    Bewertung:
  • Georg Philipp Telemann, Markus Passion © cpo
    cpo

    Alte Musik 

    Georg Philipp Telemann: "Markus-Passion 1759"

    Diese Tradition war ihm heilig: In seinen 46 Dienstjahren als Hamburger Musikdirektor komponierte Georg Philipp Telemann ebenso viele Passionsvertonungen, die jeweils am Karfreitag aufgeführt wurden.

     

    Bewertung:
  • Johann Theile Matthaeus Passion @ cpo
    cpo

    Alte Musik 

    Johann Theile: "Matthäus-Passion"

    Der Organist, Kapellmeister und Komponist Johann Theile ist heute fast nur in Spezialistenkreisen bekannt, obgleich er im ausgehenden 17. Jahrhundert prominente Positionen innehatte.

    Bewertung:
  • Giuseppe Tartini: Violinkonzerte © alpha
    Alpha

    Alte Musik 

    Giuseppe Tartini: Violinkonzerte

    Chouchane Siranossian mit Tartinis Violinkonzerten
  • Deckblatt der Johannes-Passion von Johann Sebastian Bach; © imago-images/epd
    imago-images/epd

    Alte Musik 

    Johann Sebastian Bach: Johannes-Passion

    Rechtzeitig zur Passionszeit 2020 sind drei Neuaufnahmen der Johannes-Passion erschienen, die jeweils auf hohem Niveau drei unterschiedliche Fassungen der Komposition präsentieren.

  • NeoBarock: "Metamorphose" © ambitus
    ambitus

    Alte Musik 

    "Metamorphose"

    Bach-Metamorphosen mit NeoBarock

    Bewertung:
  • Raquel Andueza, El baile perdido © Anima e Corpo
    Anima e Corpo

    Tanz-Lieder aus Spanien um 1600 

    Raquel Andueza: "El baile perdido"

    Gesungene Tanzlieder waren während des 16. Jahrhunderts in der spanischen Volksmusik überaus beliebt. Weil der Inhalt der Texte allerdings der dominierenden katholischen Kirche zu frivol und obszön erschien, wurden diese populären Tanzlieder kurzerhand bei Strafe verboten. Dadurch wurde aus einer sehr aktiven plötzlich eine verborgene und später eine vergessene Musikpraxis.

    Bewertung:
  • Händel: Agrippina © Erato
    Erato

    Oper 

    Händel: "Agrippina"

    Händel-Opern sind keine Seltenheit auf den Bühnen, allerdings gibt’s da diverse Unterschiede in der Popularität. Manches sind Raritäten, anderes wird immer wieder gespielt. Jetzt ist eine neue Aufnahme der Oper Agrippina beim Label erato herausgekommen.

    Bewertung:
  • Ludwig van Beethoven: Klavierkonzerte Nr. 2 und 5 © harmonia mundi
    harmonia mundi

    Klavier 

    Ludwig van Beethoven: Klavierkonzerte Nr. 2 und 5

    Mit zwei Klavierkonzerten Beethovens hat Kristian Bezuidenhout den ersten Teil seines Zyklus mit sämtlichen fünf Klavierkonzerten von Beethoven vorgelegt. Beethoven auf dem Hammerklavier, das ist heute nicht mehr wirklich ungewöhnlich. Ist der Zyklus trotzdem relevant?

    Bewertung:
  • The Well-Tempered Consort © Linn
    Linn

    Alte Musik 

    "The Well-Tempered Consort"

    Seit mehr als 25 Jahren ist das Gambenconsort Phantasm eine feste Größe in der Alten Musik. Knapp zwei Dutzend CDs sind inzwischen erschienen, überwiegend mit dem reichen Repertoire englischer Consortmusik des 16. und 17. Jahrhunderts. Nun hat das seit 2016 in Berlin residierende Ensemble einen neuen Schwerpunkt gewählt: Werke von Johann Sebastian Bach in Bearbeitungen für Gambenconsort.

    Bewertung:

Musikliste 03.07.2020 18:04 Alte Musik

Das Ensemble Clematis

mit Bernhard Schrammek

Tonträger Werk Zeit
RicercarLC 08851Best.Nr RIC 377 Salomone Rossi
Sonata sopra la Bergamasca Clematis
02:15
RicercarLC 08851Best.Nr RIC 356 Giovanni Legrenzi
Sonata La Squarzona Clematis
03:18
RicercarLC 08851Best.Nr RIC 404 Marco Uccellini
Sinfonia Clematis
02:43
RicercarLC 08851Best.Nr RIC 377 Claudio Monteverdi
Moresca Clematis
01:05
RicercarLC 08851Best.Nr RIC 370 Orlando di Lasso
Quam pulchra es Clematis
05:49
RicercarLC 08851Best.Nr RIC 389 Johann Christoph Bach
Ach dass ich Wassers gnug hätte Clematis
07:21
RicercarLC 08851Best.Nr RIC 323 Georg Böhm
Mein Freund ist mein Clematis
04:54
RicercarLC 08851Best.Nr RIC 415 Dietrich Buxtehude
O clemens, o mitis, o coelestis Pater Clematis
08:01
RicercarLC 08851Best.Nr RIC 404 Salomone Rossi
Sinfonia (Auszug) Clematis
01:15