Finkbeiners Geburtstag © ard
ARD
Bild: ard

- Finkbeiners Geburtstag

Ein Bankräuber, ein Killer und ein Junkie sind aus Stuttgart-Stammheim ausgebrochen. Jetzt sind sie auf der Flucht, in einem gestohlenen Taxi und schwer bewaffnet. Ein Fall für Xaver Finkbeiner, doch der hat heute Geburtstag.

Dem Kommissar, dem seine Fresse vergess' ich nie! Und das Rasierwasser … der Geruch! Finkbeiner hieß der Typ!

Jens Höppers

Ich tät's ja mal mit Schmieröl brobiere. Der Rollstuhl quietscht.

Finkbeiner

Stuttgart – bundesweit bekannt als sicherste JVA im Ländle. Ein astreines Hochsicherheitsgefängnis. Und die spazier‘n da einfach raus!

Polizeipräsident

Ein Bankräuber, ein eiskalter Killer und ein spindeldürrer Junkie fliehen gemeinsam aus der JVA Stuttgart-Stammheim. Um Zeit zu gewinnen, schaltet das LKA die Abteilung "Operative Fallanalyse" ein. Die Profiler sollen psychologische Gutachten erstellen.

Haben die Flüchtigen einen Plan? Wenn ja: welchen? Gibt es eventuell einen Zusammenhang mit dem Taxifahrer Menner, dem sie das Taxi abgenommen haben? Menners Vorstrafenliste spricht Bände. In Fachkreisen nennt man ihn den Vorschlaghammermenner. Sein Taxi findet man auf einem Park-and-Ride-Parkplatz, im Kofferraum Schmuck im Wert von 120.000 Euro. Was im Taxi nicht gefunden wird: eine Schusswaffe. Und der Vorschlaghammer, mit dem Menner für gewöhnlich arbeitet ...

Hauptkommissarin Nina Brändle flucht, denn ihr Chef hat sich an seinem Geburtstag freigenommen. Xaver Finkbeiner besucht seinen senilen Vater, der in einem Lörracher Altersheim Heidegger zitiert -seitengenau. Währenddessen rasen die Ausbrecher Richtung Schweiz. Als Brändle die Nachricht einer privatenÜberwachungsfirma erhält, dass ein Lörracher Supermarkt überfallen wurde, ahnt sie nicht, dass Finkbeiner gerade als Geisel genommen wird.

Von Hugo Rendler
Mit Ueli Jäggi, Karoline Eichhorn
Komposition: Ulrich Bassenge
Regie: Mark Ginzler
Produktion: SWR 2010