© Thomas Ernst
Thomas Ernst
Bild: Thomas Ernst

The Winner is - Silke Eberhard beim Jazzpreis Berlin 2020

Den vom Land Berlin und dem rbb gemeinsam vergebenen und mit 15.000 Euro dotierten Jazzpreis Berlin hat in diesem Jahr Silke Eberhard erhalten. Am Abend der Preisverleihung präsentierte Silke Eberhard mit ihren langjährigen Trio-Partnern Jan Roder, Bass und Kay Lübke, Schlagzeug ein brandneues Programm.

Am Mikrofon: Ulf Drechsel

Von Einflüssen und Vorbildern wie Eric Dolphy, Ornette Coleman und Charles Mingus hat sich Silke Eberhard längst emanzipiert. Sie hat deren musikalische Sprachen und künstlerische Visionen verinnerlicht und daraus eigene kreative Ideen wachsen lassen.

Der vom Land Berlin und dem rbb vergebene, mit 15.000 € dotierte „Jazzpreis Berlin“ wurde im Rahmen der Jazzwoche Berlin am 13. August verliehen. An diesem Abend präsentierte Silke Eberhard im Club A-Trane mit ihren langjährigen Trio-Partnern Jan Roder, Bass und Kay Lübke, Schlagzeug ein brandneues Programm.

Silke Eberhard:
Jazzpreis 1
Silke Eberhard (Altsaxofon)

Silke Eberhard:
Strudel
Silke Eberhard Trio:
Silke Eberhard (Altsaxofon)
Jan Roder (Bass)
Kay Lübke (Schlagzeug

Silke Eberhard:
Damenschrank
Silke Eberhard Trio

Silke Eberhard:
23/3
Silke Eberhard Trio

Silke Eberhard:
Yuki Neko
Silke Eberhard Trio:
Silke Eberhard (Gayageum)
Jan Roder (Bass)
Kay Lübke (Schlagzeug)

Mehr Informationen