ARD Radiofestival 2021 – Konzert & Oper; © WDR/ARD
Bild: WDR/ARD

- Münchner Opernfestspiele mit Wolfgang Amadeus Mozarts "Idomeneo"

Wolfgang Amadeus Mozarts "Idomeneo" – was im Münchner Cuvilliéstheater uraufgeführt wurde (1781), kommt jetzt im Münchner Prinzregententheater neu heraus!

Es ist die letzte Neuproduktion der Ära Nikolaus Bachler als Staatsopernintendant. Mit einem neuen "Idomeneo" schlägt Bachler den historischen Bogen zu den Wurzeln der langen Operntradition an der Isar, denn Mozarts Oper wurde in München uraufgeführt. Das späte Bühnenwerk des Salzburger Genies darf nun im Prinzregententheater szenisch neu hinterfragt werden – von Regisseur Antú Romero Nunes. Und der Dirigent Constantinos Carydis? Das Bayerische Staatsorchester spielte unter seiner Leitung bei "Le Nozze di Figaro" 2017 beinahe so rasant auf wie ein Originalklangensemble. Wie wird es diesmal?

Münchner Opernfestspiele
Wolfgang Amadeus Mozart
"Idomeneo" Dramma per musica in drei Akten
Idomeneo: Matthew Polenzani, Tenor
Idamante: Emily D'Angelo, Sopran
Ilia: Olga Kulchynska, Sopran
Elettra: Hanna-Elisabeth Müller, Sopran
Arbace: Martin Mitterrutzner, Tenor
Oberpriester Poseidons: Caspar Singh, Tenor
Die Stimme (Orakel): Callum Thorpe, Bass
Chor der Bayerischen Staatsoper
Bayerisches Staatsorchester
Leitung: Constantinos Carydis

Mehr Informationen