ARD Radiofestival 2021 – Gespräch; © WDR/ARD
Bild: WDR/ARD

- Die Publizistin Renate Lasker-Harpprecht befragt von Ruth Jakoby 

Die Maxime der Holocaust-Überlebenden Renate Lasker-Harpprecht lautete: "Ich will mir nicht den Rest meines Lebens von Hitler diktieren lassen"

Renate Lasker-Harpprecht war Holocaust-Überlebende, deren Maxime lautete: "Ich will mir nicht den Rest meines Lebens von Hitler diktieren lassen". Im Januar 2021 ist die Journalistin in Südfrankreich im Alter von 96 Jahren verstorben. Geboren 1924 in Breslau, wuchs sie im Kreise einer kultivierten Familie auf. Der Nationalsozialismus zerstörte diese Welt. Wie durch ein Wunder gab es für Renate Lasker-Harpprecht und ihre Schwester Anita ein Leben nach Auschwitz und Bergen-Belsen. Ihre Lebensorte nach 1945 u.a.: London, Deutschland, USA, Frankreich – mit ihrem Mann, dem Autor Klaus Harpprecht.

Mehr Informationen