ARD Radiofestival 2021 – Konzert & Oper; © WDR/ARD
Bild: WDR/ARD

- Blomstedt mit Schubert und Bruckner

Zwei legendäre Sinfonien: "Die Unvollendete" von Franz Schubert und "Die Romantische" von Anton Bruckner.

"Nach Beethoven?" – mit dieser Fragestellung gastieren die Wiener Philharmoniker unter der Leitung von Herbert Blomstedt beim Beethovenfest Bonn. Franz Schubert hat nicht nur als Liedkomponist eine Antwort auf diese Frage gesucht. Seine "Unvollendete" von 1822 fußt auf einem tiefen Vertrauen in den reinen Klang und die Kraft der Melodie. Neben diesen vermeintlich "berühmtesten Schubert" haben die Wiener Philharmoniker den "berühmtesten Bruckner" gestellt. Bruckner selbst hat seiner vierten Symphonie den Beinamen "Die Romantische" gegeben. In Bonn wird die zweite Fassung von 1878 gespielt.

Franz Schubert
Sinfonie Nr. 7 h-Moll, D 759 "Unvollendete"

Anton Bruckner
Sinfonie Nr. 4 Es-Dur "Romantische"

Wiener Philharmoniker
Leitung: Herbert Blomstedt
Aufnahme vom 5. September 2021 aus dem World Conference Center Bonn

im Anschluss:
Ludwig van Beethoven
Sinfonie Nr. 2 D-Dur, op. 36
Sinfonie Nr. 5 c-Moll, op. 67

B’Rock Orchetsra
Leitung: Alessandro De Marchi
Aufnahme vom 22. August 2021 aus dem World Conference Center Bonn

Mehr Informationen