Waldbühne © Monika Ritterhaus
Bild: Monika Ritterhaus

Live aus der Berliner Waldbühne - Eine märchenhafte Nacht

Tugan Sokhiev dirigiert Prokofjew und Ravel.

Die Berliner Philharmoniker haben für ihren Saisonabschluss den musikalischen Leiter des Moskauer Bolschoi-Theaters, Tugan Sokhiev, gewonnen. Er hat für das traditionsreiche Open-Air-Konzert in der Waldbühne Prokofjews Musik zur Filmsatire "Leutnant Kijé" gewählt. Mit Maurice Ravels "Sheherazade"-Liedern wird es orientalisch. Die Geschichte von der sagenumwobenen Märchenprinzessin aus Tausendundeiner Nacht interpretiert die junge Mezzosopranistin Marianna Crebassa.

Die unsterbliche Geschichte einer Frau, eines Mannes und eines Balkons bildet den Höhepunkt des Waldbühnen-Konzertes 2019: die Philharmoniker spielen Auszüge aus der Ballettmusik "Romeo und Julia" von Sergej Prokofjew.

Sergej Prokofjew
Leutnant Kijé. Suite für Orchester, op. 60

Maurice Ravel
Shéhérazade. 3 Gedichte für Singstimme und Orchester
Marianne Crebassa, Mezzosopran

Sergej Prokofjew

Romeo und Julia, op. 64 (Suite, zusammengestellt von Tugan Sokhiev)

Moderation: Christian Detig

Musikserie

Zum Hintergrund