Herbert Blomstedt © Martin U.K. Lengemann
Bild: Martin U.K. Lengemann

Live im Radio - Herbert Blomstedt dirigiert die Berliner Philharmoniker

Werke von Jean Sibelius, Wilhelm Stenhammar und Johannes Brahms

Am Mikrofon: Anja Herzog

Herbert Blomstedt ist seit 1976 regelmäßiger Gast bei den Berliner Philharmonikern. 93 Jahre ist der schwedische Dirigent und weiter voller Tatendrang. Er hat ein Berufsgeheimnis: "Dirigent zu sein ist ein guter Beruf, um alt zu werden, denn es ist immer eine Herausforderung – und Herausforderungen braucht man, wenn man älter wird."

Bei diesem Konzert dirigiert er die Sinfonie Nr. 4 von Jean Sibelius und die Dritte von Brahms. Dazwischen Musik aus der Heimat des Dirigenten: das feierliche Zwischenspiel aus der Kantate "Sången" des schwedischen Spätromantikers Wilhelm Stenhammar – eine Rarität in der deutschen Orchester- und Konzertlandschaft.