Marie Luise Kaschnitz © rbbKultur
rbb
Bild: Download (mp3, 35 MB)

- Weit weg von allen Klischees - die Dichterin Marie-Luise Kaschnitz

31. Januar 1901 Karlsruhe bis 10. Oktober 1974 Rom

Am Mikrofon: Manuela Reichart

Sie hat sich selbst "eine ewige Biographin" genannt: an ihren Gedichten könne man ihr Leben ablesen. Lebensgeschichte als Literaturgeschichte: Die Kindheit in Potsdam und Berlin ist ein frühes Leid, die Ehe ein langes Glück für die 1955 mit dem Georg-Büchner-Preis ausgezeichnete Schriftstellerin. Nach dem Krieg schrieb Marie-Luise Kaschnitz viel beachtete Essays, in denen sie sich Rechenschaft abzulegen versuchte über ihr Leben während der Nazijahre. Berühmt wurde sie in jenen Jahren mit ihren Trümmergedichten – und nicht zuletzt mit ihrer Erzählung "Das dicke Kind".

Unsere Studiogäste:
Tanja Graf, Leiterin des Literaturhauses München
Ulrike Draesner, Schriftstellerin und Übersetzerin

Bücher von Marie Luise Kaschnitz:
Das dicke Kind und andere Erzählungen
Suhrkamp Verlag, 2002, Taschenbuch, 250 Seiten, 9 Euro
Liebesgeschichten
Suhrkamp Verlag, 1986, Taschenbuch, 345 Seiten, 15 Euro
Liebesgedichte
Insel Verlag, 2005, Taschenbuch, 5 Euro

Bücher von Ulrike Draesner:
Eine Frau wird älter: Ein Aufbruch
Penguin Verlag, 2018, 208 Seiten, gebunden, 20 Euro
Schwitters: Roman
Penguin Verlag, August 2020, 480 Seiten, 25 Euro

Tanja Graf (© Catharina Hess ) und Ulrike Draesner (© AmselBC )
Bild: Catharina Hess | AmselBC

Ich bin auch jemand, die eine große Lanze dafür bricht, dass die Livestreams was kosten müssen. … Diese Einstellung, dass die Kultur im Netz umsonst ist, die finden wir hochproblematisch …. gerade auch für die Autorinnen und Autoren.

Tanja Graf

Ich litt als junge Autorin wirklich daran, dass die weibliche Schreibtradition in Deutschland so löchrig ist.

Ulrike Draesner

Podcast abonnieren

Podcast | Clever Girls © rbbKultur
rbbKultur

Podcast - Clever Girls – rebellisch, feministisch, wegweisend

In 25 Folgen stellen wir Berlinerinnen vor, die das Zeug zum feministischen Role Model haben. Starke Frauen aus der Geschichte der Hauptstadt treffen auf Politikerinnen, Gender-Aktivistinnen und Künstlerinnen von heute. Denn die letzten 100 Jahre zeigen: Gleichberechtigung gibt es nicht geschenkt.

Mehr

Berlinerinnen

Clever Girls – rebellisch, feministisch, wegweisend - Berühmte Berlinerinnen

Berlin wäre ohne Frauen nie zu dem geworden, was es heute ist: innovativ, kreativ, weltoffen und sehr politisch. Die Namen von Katharina Heinroth, Renée Sintenis oder Melli Beese fehlen im kulturellen Gedächtnis der Stadt, dabei sind sie keineswegs Geschichte, sondern beeindruckende Role Models für junge Frauen heute.

Musikliste 18.10.2020 17:04 Clever Girls

Clever Girls: Marie Luise Kaschnitz

mit Manuela Reichart

Tonträger Werk Zeit
D M G GERMANYLC 00642Best.Nr BROKENSILENCE 21972 Armindo Ribeiro, Ivo Guedes
Concreta utopia aus: Concreta utopia Sina Nossa
03:49
D M G GERMANYLC 00642Best.Nr BROKENSILENCE 21972 Armindo Ribeiro, Sina Nossa
Reinventada aus: Concreta utopia Sina Nossa
03:54