Bianca Schaalburg (© Michaela Gericke) und Mia Oberländer (© Grischa Kaufmann)
Michaela Gericke | Grischa Kaufmann
Bild: Michaela Gericke | Grischa Kaufmann Download (mp3, 53 MB)

Feministisch, divers, weltoffen - Der Duft der Kiefern und ANNA

Generationenfragen in zwei preisgekrönten Graphic Novels

Eine Sendung mit Andrea Heinze

War mein Großvater Nazi? Die Illustratorin und Comic-Künstlerin Bianca Schaalburg geht in ihrer sehr ernsthaften, zugleich üppig und schön gestalteten Graphic Novel "Der Duft der Kiefern" dieser Frage nach. Ihre umfangreiche Recherche nach dem, was in der Familie verschwiegen wurde, weil keiner gefragt hat, geht uns alle an.

Und Mia Oberländer hat endlich begriffen, dass ihr Erscheinungsbild nicht jenes ist, das ihr von Mutter und Großmutter vermittelt wurde. Über zwei Generationen wurde an sie weitergegeben, wie eine Frau auszusehen hat, um anerkannt und attraktiv zu sein. In ihrem stilvoll minimalistischen und zugleich farbkräftigen Comic "Anna" beschreibt sie den Weg in die Befreiung.

Andrea Heinze ist mit beiden Künstlerinnen im Gespräch und fragt danach, welchen Mut es braucht, sich aus tradierten Mustern zu lösen.

Service