Hilary Mantel © Yui Mok
Bild: dpa / Yui Mok

radioeins und rbbKultur laden ein zur Buchpremiere - Hilary Mantel: "Spiegel und Licht"

Die Deutschlandpremiere mit der britischen Booker Prize Trägerin Hilary Mantel, präsentiert von den rbb-Programmen radioeins und rbbKultur in Zusammenarbeit mit dem DuMont Buchverlag, findet im Radio statt. Mantel präsentiert eine Stunde lang ihren Roman "Spiegel und Licht" im Gespräch mit Thomas Böhm. Dazu gibt es Ausschnitte aus dem Hörbuch, gelesen von Frank Stieren.

"Spiegel und Licht"
Es ist das größte, schillerndste, eindrucksvollste Romanprojekt der letzten Jahre: Hilary Mantels Trilogie über die Tudors. Über Heinrich VIII., seine Frauen, seinen Hof. Und über Thomas Cromwell, einem Mann, der versucht, sich einem triebgesteuerten Herrscher in den Weg zu stellen. Mit diesen Romanen hat sich Hilary Mantel einen legendären Ruf erschrieben, hat eine riesige Fangemeinde auf der ganzen Welt gefunden. Und nicht nur die Leserschaft, sondern auch die Kritik ist begeistert. Als erste Autorin überhaupt erhielt sie für ein und dasselbe Romanprojekt zweimal den wichtigsten Literaturpreis der angloamerikanischen Welt: den Booker Prize.

Hilary Mantel
Hilary Mantel, geboren 1952 in Glossop, England, war nach dem Jurastudium in London als Sozialarbeiterin tätig. Nach ihrer Heirat lebte sie mit ihrem Ehemann Gerald McEwen u.a. in Botswana und Saudi-Arabien. Für den Roman "Wölfe" (2010) wurde sie 2009 mit dem Booker Prize ausgezeichnet. Mit "Falken", dem zweiten Band der Tudor-Trilogie, gewann Hilary Mantel 2012 den Booker erneut. Der dritte Band der Trilogie "Spiegel und Licht", die Hilary Mantel den Ruf einer der größten Autorinnen der Gegenwart eintrug, erschien im Frühjahr 2020 im DuMont Buchverlag, in der Übersetzung von Werner Löcher-Lawrence. Das Hörbuch ist bei Audiobuch erschienen.

Hinweis

Programmänderung

Das für diesen Sendeplatz vorgesehene Gespräch mit dem Holocaust-Überlebenden Jehuda Bacon senden wir zu einem späteren Zeitpunkt.