Die Autorin und Schriftstellerin Regina Scheer, 2003; © dpa/Claudia Esch-Kenkel
dpa/Claudia Esch-Kenkel
Bild: dpa/Claudia Esch-Kenkel Download (mp3, 47 MB)

"Gott wohnt im Wedding" - Häuser voller Geschichten

Margrethe Steinhausen im Gespräch mit der Autorin Regina Scheer

Manche Berliner suchen mit einem Stadtplan nach einem alten Berliner Mietshaus in der Utrechter Straße, das die Schicksale vieler Menschen verbindet. Regina Scheer hat sie aufgeschrieben und kunstvoll miteinander verwoben.

"Das Haus gibt es nicht", sagt sie, "aber alle Geschichten wurden mir irgendwann erzählt." Die Geschichte einer alten Frau, die den Miethaien trotzt, die von Juden, die hier versteckt wurden, von Sinti und Roma, die heute Angst vor Rausschmiss und Abschiebung haben. Mit "Gott wohnt im Wedding" hat Regina Scheer dem einst roten Bezirk ein literarisches Denkmal gesetzt.

Auch in ihrem Roman "Machandel" spannt die Autorin einen weiten Bogen vom Zweiten Weltkrieg bis zum Ende der DDR, erzählt von Hoffnungen und zerplatzten Lebensträumen. Das Dorf "Machandel" ist fiktiv, doch reisen viele Leser in die Mecklenburgische Schweiz, um das Dorf und eine alte Kate zu suchen.

Zum Weiterlesen

Regina Scheer: "Gott wohnt im Wedding"; Montage: rbbKultur
Penguin Verlag

Regina Scheer: "Gott wohnt im Wedding"

Penguin Verlag, München 2019
ISBN 978-3-328-60016-9
Hardcover, 416 Seiten
24 Euro

Regina Scheer: "Machandel"; Montage: rbbKultur
Penguin Verlag

Regina Scheer: "Machandel"

Penguin Verlag, München 2016
ISBN 978-3-328-10024-9
Broschur, 496 Seiten
12 Euro