Frank Schütz; © Privat
Privat
Bild: Privat Download (mp3, 40 MB)

- Bäckerladen, Windräder, Flüchtlingsfamilien

Katrin Heise im Gespräch mit Frank Schütz, dem Bürgermeister von Golzow

Die Bürger von Golzow haben den Namenszusatz „Ort der Kinder von Golzow“ selbst gewählt. Ich glaube, dass verdeutlicht schon sehr, wie diese Identifikation ist.

Frank Schütz

Ich kann den Kopf in den Sand stecken, natürlich. Aber das ist mir nicht gegeben, da kriegt man so schlecht Luft. Also guck ich wo was ist, wo ich hingehen kann, dann laden wir uns mal jemanden ein und dann überlegen wir gemeinsam.

Frank Schütz

Was manchem ein Graus ist, das macht Frank Schütz Spaß: Lücken in den Vorschriften suchen, Streithähne an einen Tisch bringen, die Dorfgemeinschaft hinter einem Projekt versammeln. Wobei es ihm die Dorfgemeinschaft von Golzow im Oderbruch auch nicht schwer macht. Frank Schütz, ihr ehrenamtlicher Bürgermeister, schwärmt vom Engagement und dem Zusammenhalt im Ort.

Nur so konnte der Bäcker erhalten und ein Markt angesiedelt werden. Gemeinsam ließen die Golzower auch mehrere Flüchtlingsfamilien im 800 Seelendorf heimisch werden. Besonders stolz sind Golzow und sein CDU-Bürgermeister auf das Museum mit Kino. Dort werden die Dokumentarfilme von Barbara und Winfried Junge "Die Kinder von Golzow" in Ehren gehalten. Golzow Bürgermeister Frank Schütz im Gespräch mit Katrin Heise.