Hallgrímur Helgason © Thomas Maier/dpa
rbbKultur
Bild: Thomas Maier/dpa Download (mp3, 37 MB)

weiter lesen – das LCB im rbb - Hallgrímur Helgason: "60 Kilo Sonnenschein"

Das Literarische Colloquium Berlin zieht zu rbbKultur ins Radio und ins Internet

Am Mikrofon: Anne-Dore Krohn

In Deutschland wurde vor allem sein Roman „101 Reykjavik“ bekannt – jetzt hat der isländische Schriftsteller Hallgrímur Helgason ein Buch über die Geschichte Islands geschrieben. In „60 Kilo Sonnenschein“ erzählt er von den Fischern und Farmern um 1900 im Ort Siglufjördur – sie waren so arm, dass sie zum Teil ihre eigenen Kinder aussetzten. Doch dann kommen Fischfänger aus der weiten Welt und bringen neue Werte und Waren in den abgelegenen Fjord. In Island erhielt das Buch den Literaturpreis für den besten Roman des Jahres.

Zum Buch

Hallgrímur Helgason: 60 Kilo Sonnenschein © KLett Cotta
KLett Cotta

Hallgrímur Helgason: "60 Kilo Sonnenschein"

Klett-Cotta, 2020
Gebunden, 572 Seiten

25,00 Euro

Podcast abonnieren