Mithu Sanyal © Regentaucher
rbbKultur
Bild: Regentaucher Download (mp3, 41 MB)

Das LCB im rbb - Mithu Sanyal: "Identitti"

Der Roman zur identitätspolitischen Debatte: Was ist Identität, und gibt es so etwas wie "transrace"?

Am Mikrofon: Anne-Dore Krohn, Thorsten Dönges

Identitätsdebatte mit Humor? Ja, das geht - das beweist Mithu Sanyals diskursreicher Comedy-Campusroman "Identitti". Mit Tempo und Thesen, Herz und Hirn erzählt Sanyal von der Studentin und Bloggerin Nivedita, die in den Bannkreis der charismatischen Saraswati gerät - einer vermeintlich indischen Uniprofessorin, die sich dann aber als weiße Deutsche entpuppt. Nachdem ihre Herkunft aufgeflogen ist, entlädt sich ein spannungsreiches Diskursgewitter. Denn Saraswati zeigt keineswegs Reue, sondern sagt: "Race ist eine Story". Was sind schon wahre Identitäten? Sind sie nicht einfach Konstruktionen? Und wenn es transgender gibt, muss es dann nicht auch transrace geben?

In dieser Folge von "weiter lesen" erzählt die Kulturwissenschaftlerin Mithu Sanyal u.a., warum sie dieses Mal kein Sachbuch schreiben wollte, wie sie der Fall der amerikanischen Aktivistin Rachel Dolzal zum Buch inspiriert hat, wie sie Twitter-Influencer zur Mithilfe gebeten hat und warum sie gegen Begriffe wie "alter weißer Mann" ist.

Ein erfrischender Beitrag zu aktuellen Debatten, ein Nachschlagewerk, ein ernster, heiterer, vielschichtiger Roman, den die Welt in Zeiten von affektiver Zuspitzung und Gereiztheit sehr gut gebrauchen kann.

Hinweis:

Mithu Sanyal diskutiert am 31.05. um 19:30 Uhr im Rahmen der Reihe Stoffe am Literarischen Colloquium mit Aidan Riebensahm, Asal Dardan und Jayrôme Robinet über die Fragilität der Identitätspolitik, Gesellschaft im Wandel und die eigene Erfahrungswelt.

Mehr unter www.lcb.de

Zum Buch

Podcast abonnieren

weiter lesen Podcast © rbbKultur

Podcast | Eine Bühne für neue Bücher - weiter lesen

rbbKultur und das Literarische Colloquium Berlin sind zu Beginn der Corona-Pandemie in eine Art Literatur-WG zusammengezogen: Dort tauschen wir Bücher, erzählen uns von Begegnungen mit Autor:innen, und sitzen stundenlang am Küchentisch und quatschen über Lesen, Lieben und Leben.

Mehr

Der Hintergrund; © rbbKultur
rbbKultur

Vielfalt in Arbeit und Gesellschaft - Diversity-Tag 2021

Mit dem Diversity Tag - der in diesem Jahr am 18. Mai stattfindet - soll bundesweit für Vielfalt und Toleranz sensibilisiert und ein Zeichen gegen Rassismus und Diskriminierung gesetzt werden. Im vergangenen Jahr beteiligten sich 800 Unternehmen mit Aktionen am Diversity Tag. Wir haben für Sie Gespräche mit engagierten Menschen, Literatur-Tipps, Videos sowie Podcast-Empfehlungen zusammengestellt - eine große Vielfalt rund ums Thema.