Deutsches Theater: Zdeněk Adamec, hier: das Ensemble; © Arno Declair
rbbKultur
Bild: Arno Declair Download (mp3, 4 MB)

- Deutsches Theater: "Zdeněk Adamec" von Peter Handke

Eine Theaterkritik von Barbara Behrendt

Im März 2003 verbrannte sich der 18jährige Zdeněk Adamec aus Protest gegen den Zustand der Welt vor den Augen der Öffentlichkeit auf dem Wenzelsplatz in Prag. Eine wahre Begebenheit? Peter Handkes "Zdeněk Adamec" erzählt von einem Titelhelden, der keiner ist: An einem Nicht-Ort, aus einer Nicht-Zeit heraus entsteht die Nicht-Geschichte eines Vergessenen.

Gestern hatte das Stück "Zdeněk Adamec" in der Inszenierung von Jossi Wieler Premiere am Deutschen Theater. Barbara Behrendt hat es sich angesehen.

Do 22.10.2020 | 20:00 Uhr
Deutsches Theater

"Zdeněk Adamec" von Peter Handke
Regie: Jossi Wieler

Schumannstr. 13A, Berlin-Mitte
Karten: 23,00 Euro | 30,00 Euro

www.deutschestheater.de

REZENSION

Peter Handke, Zdenenk Adamec © Suhrkamp
Suhrkamp

Salzburger Festspiele - Peter Handke: "Zdeněk Adamec. Eine Szene"

Einige Wochen schien es so, als müssten die Salzburger Festspiele ausgerechnet im Jahr ihres 100-jährigen Bestehens wegen der Corona-Pandemie ausfallen. Doch dann sanken rechtzeitig die Infektionszahlen und man entschied, das Jubiläum wenigstens in kleinerem Rahmen zu feiern. Das Programm wurde abgespeckt, die Probezeiten verkürzt, die Spielorte reduziert.

Download (mp3, 4 MB)
Bewertung: