Der Morgen; © rbbKultur
Bild: Avant Verlag

Comic des Monats - "Wie Dinge sind" von gg

Kanada gilt als vorbildliches Einwanderungsland, weil Menschen aus anderen Ländern dort schnell integriert werden. Das gilt auch für kanadische Zeichnerin gg, deren Eltern aus Asien immigriert sind. Trotzdem fühlt sie sich nicht so selbstverständlich kanadisch wie die Menschen, die schon seit Generationen in Kanada leben. Und es fällt ihr nicht leicht, ein eigenes Leben zu führen. All das erzählt sie in ihrem Comic „Wie Dinge sind“ – der rbbKultur Comic des Monats. Andrea Heinze stellt ihn vor.

Rezension

Der Morgen; © rbbKultur
rbbKultur

Comic des Monats - gg: "Wie Dinge sind"

Kanada gilt als vorbildliches Einwanderungsland, weil Menschen aus anderen Ländern dort schnell integriert werden. Das gilt auch für die kanadische Zeichnerin gg, deren Eltern aus Asien immigriert sind. Trotzdem fällt es ihr nicht leicht, ein eigenes Leben zu führen. Wie es ihr ergeht, erzählt sie auf außergewöhnliche Art in "Wie Dinge sind" – dem rbbKultur Comic des Monats.

Bewertung: