Der Morgen; © rbbKultur
Bild: dpa/Martin Jung

Crowdfunding für Restaurierung - Die Villa Verdi - ein Komponistenrefugium

Ein Beitrag von Elisabeth Pongratz

Die Villa Verdi - Landgut mit der Aura des Komponisten. 50 Jahre lebte Giuseppe Verdi in der Villa in Sant'Agata in der Provinz Piacenza. Hier komponierte er Werke wie Aida, hier suchte er Kraft und Stille in dem großen Park, der die Villa umgibt. Einst ließ der Komponist vieles umbauen und gestalten, noch heute leben Nachfahren seiner Familie in dem Haus. Doch es ist sanierungsbedürftig, Balken sind morsch. Deshalb wurde ein Crowdfunding gestartet.

Elisabeth Pongratz hat die Villa besucht und Angiolo Carrara Verdi getroffen, einen Nachfahren der Kusine Verdis, die der Maestro zur Alleinerbin bestimmt hatte.

Im Programm

Blindverkostung | Christine Lemke-Matwey © Kai Bienert
Kai Bienert

Verdi: Messa da Requiem

Auf dem Programm steht dieses Mal die Totenmesse von Giuseppe Verdi. Christine Lemke-Matwey, Andreas Göbel und Kai Luehrs-Kaiser hören Aufnahmen, ohne zu wissen, wen sie hören. Das müssen die drei selbst herausfinden.

Download (mp3, 105 MB)