Der Morgen; © rbbKultur
Bild: dpa-Bildfunk

Heute vor 50 Jahren - Der Kniefall von Warschau – Willy Brandt schrieb Geschichte

Ein Bild, das heute in kaum einem Geschichtsbuch fehlt: Willy Brandt, der damalige Bundeskanzler, ging in Warschau auf die Knie – am Denkmal für die Helden des jüdischen Ghettos. Was heute als zentraler Moment der "Entspannungspolitik" gilt, war damals durchaus umstritten: Die polnischen Staatsmedien ignorierten die Geste, in Deutschland hielten sie damals fast 48 Prozent der Menschen für überzogen. Ein Rückblick von Jan Pallokat.