Der Morgen; © rbbKultur
Bild: Konzertdirektion Schmid

- Andris Nelsons dirigiert die Berliner Philharmoniker

Andreas Göbel berichtet

Bereits als Elfjähriger war der lettische Dirigent Andris Nelsons begeistert von Gustav Mahlers Erster Symphonie. Mystische Naturstimmung fand er darin. Am Samstag dirigierte Nelsons das Werk bei den Berliner Philharmonikern live in der Digital Concerthall. Außerdem im Programm: das erste und einzige Violinkonzert von Igor Strawinsky. Mit Baiba Skride als Solistin.

Andreas Göbel hat zugehört.