Hans Fallada: Meine liebe jungen Freunde; Montage: rbbKultur
rbbKultur
Bild: Aufbau Verlag

- Hans Fallada: "Meine lieben jungen Freunde: Briefe an die Kinder"

Rezension von Jörg Magenau

Hans Fallada erlebte in den letzten Jahren eine regelrechte Renaissance, ausgelöst durch das Engagement des Aufbau-Verlages, der immer wieder neue Sachen ausgräbt. Sein letzter Roman "Jeder stirbt für sich allein" von 1946 wurde 2012 in einer ungekürzten Neuausgabe zum Bestseller. Weitere Neuausgaben und eine Fallada-Biographie von Peter Walther (2017) folgten. Jetzt gibt es einen schmalen Band mit dem Titel "Meine lieben jungen Freunde" als besondere Ausgabe zum 75. Jubiläum des Aufbau-Verlages. Jörg Magenau hat ihn gelesen.