Julian Barnes: Der Mann im roten Rock; Montage: rbbKultur
rbbKultur
Bild: Kiepenheuer & Witsch

- Julian Barnes: "Der Mann im roten Rock"

Eine Rezension von Jörg Magenau

In seinem neuen Buch wendet sich Julian Barnes seiner historischen Lieblingsepoche zu. "Der Mann im roten Rock" ist Dr. Samuel Pozzi, ein Frauenarzt zur Zeit der üppigen Friedensjahre, der sog. Belle Époque, zwischen 1870 und 1914 in Paris.

Anhand von Pozzis Lebensgeschichte erzählt Barnes Kulturgeschichten über den Fin de Siècle und seine Protagonistinnen und Protagonisten: Maler, Politiker, Künstler, Schauspieler, Schriftsteller. Jörg Magenau hat das Buch gelesen.