Filmszene "Das letzte Mahl" (Quelle: Apollo-Film)
rbbKultur
Bild: Apollo-Film Download (mp3, 4 MB)

- Filmkritik: "Das letzte Mahl"

Eine Rezension von Carsten Beyer

Der 30. Januar 1933 - der Tag der Ernennung Adolf Hitlers zum Reichskanzler - wird in der deutschen Geschichtsschreibung als "Machtergreifung" der Nazis bezeichnet. Auch wenn dieser Begriff mittlerweile umstritten ist, Fakt ist, dass dieser Tag eine Zäsur in der Deutschen Geschichte darstellt - eine Zäsur, die Unheil und Verwüstung über ganz Europa gebracht hat und die geschätzt an die 70 Millionen Menschen ihr Leben gekostet.

Wie eine jüdische Familie in Berlin den 30. Januar 1933 erlebt, zeigt der Film "Das letzte Mahl" von Florian Frerichs, der nun erstmals auf DVD und BluRay vorliegt. Carsten Beyer stellt den Film vor.