Der Morgen; © rbbKultur
Bild: dpa/Jörg Carstensen

Straßen für Fußgänger freigeben? - Wie Abstand halten auch bei schönem Wetter gelingen kann

Im Gespräch mit Ragnhild Sørensen vom Berliner Verein Changing Cities

Das Wetter wird schön und schon strömen so viele Menschen ins Freie, dass es zumindest in Berlin schwer fällt, die in der Pandemie gebotenen Abstände einzuhalten. Der Berliner Verein Changing Cities hat im ersten Lockdown Initiativen untersützt, die Straßen für Fußgänger und Radfahrer reserviert haben.

Ragnhild Sørensen erzählt auf rbbKultur, was Berlin daraus für die Zukunft lernen könnte.

spielstrassen.de

freiraumwunder.de

changing-cities.org