Der Morgen; © rbbKultur
Bild: Julian Röder, 2019

Deutscher Vorschlag an UNESCO - Nominierung: Moderner Tanz als Immaterielles Kulturerbe der Menschheit

Ein Gespräch mit Christoph Wulf, Vizepräsident der Deutschen UNESCO-Kommission

Die Bundesrepublik Deutschland hat, wie gestern bekannt wurde, der UNESCO vorgeschlagen, den "Modernen Tanz" in Deutschland in die internationale Liste des von der UNESCO anerkannten Immateriellen Kulturerbes aufzunehmen. An der Bewerbung beteiligten sich viele Akteur*innen des Modernen Tanzes in Deutschland. Voraussichtlich Ende 2022 entscheidet der zuständige Ausschuss der UN-Organisation über den Antrag. Wir sprechen heute schon mal darüber mit Christoph Wulf, dem Vizepräsidenten der Deutschen UNESCO- Kommission.