George Orwell: Tage in Burma; Montage: rbbKultur
rbbKultur
Bild: Doerlemann Verlag Download (mp3, 5 MB)

Roman - George Orwell: "Tage in Burma"

Ein Gespräch mit unserer Literaturkritikerin Katharina Döbler

Man kennt ihn als Autor von "1984" und von "Animal Farm". Dystopien von Überwachung und postrevolutionärem Terror. Aber George Orwell ist auch Autor eines Romans über die britische Kolonie Burma, erschienen 1934. Burma, das heute Myanmar heißt und das wegen seiner äußerst brutalen Militärjunta in den Schlagzeilen ist.

Einen Blick in die Vergangenheit dieses Landes durch die Brille von George Orwell unternimmt unsere Literaturkritikerin Katharina Döbler.