Der Morgen; © rbbKultur
Bild: dpa/Christoph Hardt/Geisler-Fotopress

- Verschwörungstheorien: Gespräch mit Eva Horn zum Auftakt der Mosse-Lectures

Ein Gespräch mit der Kultur- und Literaturwissenschaftlerin Eva Horn

Verschwörungstheorien haben Konjunktur in Zeiten von Krisen, Katastrophen und Verunsicherungen - so wie jetzt gerade. Auch im diesjährigen Programm der Mosse-Lectures an der Humboldt-Universität soll die gegenwärtige und historische Wirkungsmacht von Verschwörungstheorien erkundet werden. Den Auftakt macht heute Abend die Kultur- und Literaturwissenschaftlerin Eva Horn. Deren Forschungsschwerpunkte sind unter anderem Verschwörung und Verrat.

"Die Besserwisser. Wissenschaftsskepsis, Verschwörungsdenken und die Erosion der Wirklichkeit"
Do., 29. April 2021 | 19:00 Uhr

www.mosse-lectures.de