Anne-Dore Krohn; Foto: Karo Krämer
rbbKultur
Bild: Karo Krämer Download (mp3, 5 MB)

- Der Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung

Anne-Dore Krohn über die Preisverleihung gestern Abend in der Nikolaikirche

Europäisch und schwarz zu sein, scheint für viele immer noch als Widerspruch. Für sein Buch "Afropäisch. Eine Reise durch das schwarze Europa" ging Johny Pitts auf Spurensuche nach gelebter afropäischer Kultur in Europa. Seine Reise führte von Paris über Berlin bis nach Moskau. In seiner daraus entstandenen Reportage wird deutlich, dass Europas multikulturelle Gegenwart nach wie vor von seiner kolonialen Vergangenheit gezeichnet ist.

Nun bekam Johny Pitts gestern für seine Arbeit den Preis der Europäischen Verständigung 2021. Ebenso gewürdigt wurde der Preisträger für das letzte Jahr: László F. Földényi.
Anne-Dore Krohn berichtet von der Doppelehrung am Abend in der Leipziger Nikolaikirche.

Mehr