Der Morgen; © rbbKultur
Bild: Fayard

Begleitet von politischen Debatten - Erste kritische Ausgabe von "Mein Kampf" erscheint in Frankreich

Ein Beitrag von Stefanie Markert

In Deutschland gibt es sie schon, in Polen und Italien auch. Und nun – ab heute – kann die kommentierte Ausgabe eines der folgenschwersten Bücher der Geschichte auch auf Französisch bestellt werden: Hitlers "Mein Kampf".

Die antisemitische und rassistische Streitschrift, die seinen Werdegang und seine Weltanschauung enthält, erschien erstmals 1925/1926. Einmal an der Macht, setzte er die Worte in Taten um, die millionenfachen Tod brachten.

Seit 1949 untersagte der Freistaat Bayern, bei dem die Urheberrechte lagen, jeden Nachdruck. Am 1. Januar 2016 wurde das Werk jedoch gemeinfrei. Das Institut für Zeitgeschichte München-Berlin wartete zu dem Zeitpunkt mit seiner kritischen Edition auf. Sie ist die Basis für die Ausgabe in Frankreich, die inmitten harter politischer Debatten veröffentlicht wird.

Stefanie Markert mit den Hintergründen.