Berlinale 2021:Fabian oder Der Gang vor die Hunde © © Hanno Lentz / Lupa Film
rbbKultur
Bild: Hanno Lentz / Lupa Film Download (mp3, 4 MB)

Berlinale Summer Special - "Fabian oder Der Gang vor die Hunde" von Dominik Graf

Eine Filmkritik von Anke Sterneborg

Berlin 1931. Nüchtern blickt Fabian auf das Großstadtleben - und auf sich selbst als Verlierer darin. Der Regisseur Dominik Graf hat den Roman von Erich Kästner adaptiert und Tom Schilling alias Fabian vor die Hunde gehen lassen.

"Fabian oder oder Der Gang vor die Hunde" läuft im Wettbewerb der Berlinale. Und unsere Filmkritikerin Anke Sterneborg ist von diesem Film begeistert.

Mehr

Berlinale-Filmvorführung im Freiluftkino Friedrichshain © Jens Kalaene
dpa-Zentralbidl

71. Internationale Filmfestspiele Berlin - Sommer-Berlinale open air mit Publikum

In 16 Freiluftkinos wurden vom 9. bis 20. Juni 2021 beim "Summer Special" zahlreiche Berlinale-Filme gezeigt. Nachdem im März ein digitaler Branchentreff stattfand, war die Sommer-Berlinale ein Publikumsfestival. Der Goldene Bär ging an den rumänischen Regisseur Radu Jude für die Satire "Bad Luck Banging Or Loony Porn". Den Publikumspreis bekam Regisseurin Maria Speth für den Dokumentar-Film "Herr Bachmann und seine Klasse".

Berlinale 2021:Fabian oder Der Gang vor die Hunde © © Hanno Lentz / Lupa Film
Hanno Lentz / Lupa Film

Berlinale 2021 | Wettbewerb - "Fabian oder Der Gang vor die Hunde"

Im gleichnamigen 1931 veröffentlichten Roman von Erich Kästner wird die Geschichte von Jakob Fabian, gespielt von Tom Schilling, erzählt, der tags als Werbetexter in einer Zigarettenfabrik arbeitet und nachts durchs Berliner Nachtleben taumelt. Vor dem Hintergrund der unruhigen Zeiten vor Hitlers Machtergreifung geht es um seine Freundschaft zum Literaturwissenschaftler Labude und seine Liebe zur jungen Schauspielerin Cornelia.

Bewertung: