Berlinale: "Courage" © Living Pictures Production
rbbKultur
Bild: Living Pictures Production Download (mp3, 4 MB)

Berlinale Summer Special - Berlinale: "Courage" - Doku über Proteste in Belarus

Ein Beitrag von Andrea Handels

Sehr viel Courage haben die Menschen in Belarus bewiesen, die in Massen gegen den Diktator Lukaschenko auf die Straße gingen. "Courage“ heißt folgerichtig auch der Dokumentarfilm des belarussischen Regisseurs Aliaksei Paluyan über diese Protestbewegung. Gedreht im Sommer 2020 nach den Wahlen in Belarus, nach denen Lukaschenko behauptete, über 90 Prozent hätten für ihn gestimmt. Heute Abend wird "Courage" bei der Berlinale zum ersten Mal vor Publikum gezeigt, am 1. Juli kommt er dann in die Kinos.

Andrea Handels hat den Regisseur Aliaksei Paluyan getroffen, der dieser Premiere auch aus politischen Gründen entgegenfiebert.

Mehr

Berlinale-Filmvorführung im Freiluftkino Friedrichshain © Jens Kalaene
dpa-Zentralbidl

71. Internationale Filmfestspiele Berlin - Sommer-Berlinale open air mit Publikum

Bis Sonntag werden in 16 Freiluftkinos noch zahlreiche Berlinale-Filme gezeigt. Nachdem im März ein digitaler Branchentreff stattfand, ist die Sommer-Berlinale ein Publikumsfestival. Am Wochenende wurden die Bären vergeben. Der Goldene Bär ging an den rumänischen Regisseur Radu Jude für die Satire "Bad Luck Banging Or Loony Porn". Maria Schrader präsentierte ihren Film über die Liebe zu einem Roboter, Schauspieler Daniel Brühl zeigt sein Regiedebüt.