Bernhard Schlink: 20. Juli. Ein Zeitstück © Diogenes
rbbKultur
Bild: Diogenes Download (mp3, 5 MB)

Literatur - Bernhard Schlink: "20. Juli. Ein Zeitstück"

Eine Rezension von Frank Dietschreit

Bernhard Schlink ist Jurist und Autor. Er hat Öffentliches Recht und Rechtsphilosophie gelehrt und sich - quasi im Nebenberuf - als Schriftsteller ausprobiert. Mit "Der Vorleser" landete er schließlich 1995 einen fulminanten Weltbesteller, der in über 50 Sprachen übersetzt und erfolgreich verfilmt wurde. Zuletzt brillierte er mit "Abschiedsfarben", einer Sammlung von Erzählungen.

Jetzt versucht sich der inzwischen 77-Jährige, der in Berlin und New York lebt, als Theaterautor: 20. Juli" heißt sein Drama und er nennt es im Untertitel "Ein Zeitstück".

Frank Dietschreit stellt das Buch vor.

Rezension

Bernhard Schlink: 20. Juli. Ein Zeitstück © Diogenes
Diogenes

Ein Zeitstück - Bernhard Schlink: "20. Juli"

Bernhard Schlink ist Jurist und Autor. Er hat Öffentliches Recht und Rechtsphilosophie gelehrt und sich - quasi im Nebenberuf - als Schriftsteller ausprobiert. Mit "Der Vorleser" landete er 1995 einen fulminanten Weltbesteller, der in über 50 Sprachen übersetzt und erfolgreich verfilmt wurde. Zuletzt brillierte er mit "Abschiedsfarben", einer Sammlung von Erzählungen. Jetzt versucht sich der inzwischen 77-Jährige als Theaterautor: "20. Juli. Ein Zeitstück" heißt sein Drama.

Download (mp3, 5 MB)
Bewertung: