Jörg Fauser: Das Weiße im Auge || Jörg Fauser u. Carl Weissner: Eine Freundschaft © Diogenes
rbbKultur
Bild: Diogenes Download (mp3, 5 MB)

Die neue große Fauser-Edition bei Diogenes - Jörg Fauser: "Das Weiße im Auge. Erzählungen 1980-87"

Frank Dietschreit stellt den Erzählband vor

Gerade als er endlich Erfolg mit seinen Büchern hatte, verunglückte Jörg Fauser 1987 mit nur 43 Jahren tödlich. Er schrieb schrieb über Trinker, Prostituierte und seine Heroinsucht – und der Literaturbetrieb grenzte seine Underground-Literatur zunächst aus. Mit der neuen Werkausgabe will der Diogenes Verlag Jörg Fauser wieder bekannter machen.

Frank Dietschreit bespricht heute den nun erschienenen Band "Das Weiße im Auge" mit Erzählungen aus den Jahren 1980 - 87.

Rezension

Jörg Fauser: Das Weiße im Auge || Jörg Fauser u. Carl Weissner: Eine Freundschaft © Diogenes
Diogenes

Erzählungen 1980-87 - Jörg Fauser: "Das Weiße im Auge"

Er war wie ein Komet, der kurz am literarischen Himmel aufleuchtet und schnell verglüht: Eines Nachts irrt Jörg Fauser zu Fuß über die Autobahn bei München und stirbt mit gerade einmal 43 Jahren unter ungeklärten Umständen. Seine Romane und Gedichte, Reportagen und Erzählungen sind eine Ausnahmerscheinung in der deutschen Literatur, von Mythen umrankt, von Geheimnissen umwölkt. Doch bis heute nur einem kleineren Kreis von Kritikern und Fans wirklich gegenwärtig.

Download (mp3, 5 MB)
Bewertung: