Georges-Arthur Goldschmidt: Der versperrte Weg © Wallstein
rbbKultur
Bild: Wallstein Download (mp3, 5 MB)

Roman - Georges-Arthur Goldschmidt: Der versperrte Weg. Roman des Bruders

Eine Rezension von Gerrit Bartels

 
 

Zwei Brüder und zwei Lebenswege, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Beide verbindet zwar die Erfahrung von Flucht, Bedrohung und Heimatlosigkeit, als sie Nazi-Deutschland verlassen und mit den Eltern nach Frankreich gehen. Während der Autor aber das Leben zwischen den Sprachen und Worten lebt, greift sein Bruder zu den Waffen: wird Mitglied der Résistance, hilft Paris zu befreien und geht schließlich als Major nach Algerien. Georges-Arthur Goldschmidt erzählt in "Der versperrte Weg" die verschütteten Erinnerungen an das Leben seines Bruders und dieses Buch hat es auf die Longlist des Deutschen Buchpreises in diesem Jahr geschafft.

Gerrit Bartels hat es gelesen.