Der Morgen; © rbbKultur
Bild: Steven Rosenbaum

20 Jahre 9/11 - Das umstrittene 9/11 Museum

Ein Beitrag von Barbara Behrendt

Dort wo einst die Türme des World Trade Centers in New York standen, erinnert heute das "9/11 Memorial Museum" an die Tragödie, bei der insgesamt fast 3.000 Menschen starben. Das Konzept des Museums ist umstritten.

Pünktlich zum 20. Jahrestag ist jetzt ein neuer Dokumentarfilm – "The Outsider" – veröffentlicht worden, der die Entstehung des 9/11-Museums von den Anfängen 2001 bis nach der Eröffnung 2014 beleuchtet – auch er hinterfragt das Museumskonzept.

Barbara Behrendt hat sowohl Ausstellung als auch Film gesehen und ordnet für uns ein.

Hören

Podcast: Wo warst du?

Podcast zum Terroranschlag am 11. September 2001 - Wo warst du?

Anja Reich und Alexander Osang leben am 11. September 2001 mit ihren Kindern in Brooklyn, New York. Der Tag beginnt wie jeder andere. Dann schlagen die Flugzeuge ins Word Trade Center. Osang, Reporter beim Spiegel, rennt zu den brennenden Türmen, Reich bleibt bei den Kindern. Nachdem der zweite Turm zusammengefallen ist, brechen alle Verbindungen ab...

Erst Jahre später erzählen sie einander, was sie in den Stunden des Terroranschlags erlebt haben. Daraus entsteht ein Buch, das es nun erstmals als Hörbuch gibt, gelesen von den Autoren: 9/11 - Ein Paar, zwei Erzählungen. Ab dem 6. September 2021 gibt es täglich eine neue Folge des Hörbuchs zum 20. Jahrestag des Terroranschlags am 11. September 2001.

Ein sechsteiliger Podcast in Kooperation mit Berliner Zeitung und DER SPIEGEL.