Debora Antmann; © Privat
rbbKultur
Bild: Privat

Debora Antmann, Autorin und Superheldin - Jüdisch-Sein ist eine Superkraft!

Ein Kommentar von Debora Antmann

Wenn über jüdisches Leben in Deutschland gesprochen wird, dann meistens nur dann, wenn es um Antisemitismus und den Holocaust geht. In dieser Woche wollen wir deshalb bei uns im rbb mal die einen Blick auf die viele Seiten von jüdischem Leben werfen, über die sonst viel zu selten gesprochen wird. Zum Beispiel auch darüber, was das Tolle am Jüdisch-Sein ist.

Debora Antmann kommentiert.

Mehr

1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland; © rbbKultur
rbbKultur

Im Hier und Jetzt - 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland

Im Jahr 321 wurde in einem Edikt des römischen Kaisers Konstantin zum ersten mal die Existenz einer jüdischen Gemeinde in Deutschland erwähnt. Das ist der Anlass, 2021 als Festjahr "1700 Jahre jüdisches Leben" zu begehen. Das alles spielt zwar in Köln, ist aber für ganz Deutschland der Anlass, 2021 als Festjahr "1700 Jahre jüdisches Leben" zu begehen. Bundesweit finden zahlreiche Veranstaltungen statt, bei rbbKultur hören Sie Gespräche, Musik und finden Sie traditionelle Rezepte.