Édouard Louis, Schriftsteller © Jan Haas/dpa
rbbKultur
Bild: Jan Haas/dpa

Gestern in der Schaubühne am Lehniner Platz - "Die Freiheit einer Frau" - Édouard Louis präsentiert sein neues Buch

Ein Beitrag von Antje Bonhage

Édouard Louis ist noch keine 30, aber längst schon eine Literaturstar. Mit seinen autobiografischen Romanen "Das Ende von Eddy" und "Im Herzen der Gewalt" hat er nicht nur in Frankreich, sondern weltweit Furore gemacht. Dann kam sein Nachfolge-Roman "Wer hat meinen Vater umgebracht", mit dem der Schriftsteller zum Sprachrohr seines Arbeitervaters wird. Und nun geht es um seine Mutter. "Die Freiheit einer Frau" ist der Titel des neuen Buchs, das Édouard Louis gestern in der Schaubühne präsentiert hat.

Antje Bonhage hat die Buchvorstellung für rbbKultur besucht.

Rezension

Édouard Louis: Die Freiheit einer Frau © S. Fischer
S. Fischer

Roman - Édouard Louis: "Die Freiheit einer Frau"

Édouard Louis ist noch keine 30, aber längst schon ein Literaturstar. In seiner Heimat Frankreich und international hat er mit seinen autobiografischen Romanen "Das Ende von Eddy" und "Im Herzen der Gewalt" Furore gemacht. Dann kam sein Nachfolge-Roman "Wer hat meinen Vater umgebracht", mit dem der Schriftsteller zum Sprachrohr seines Arbeitervaters wird. Und nun geht es um seine Mutter.

 

Download (mp3, 8 MB)
Bewertung: