Der Morgen; © rbbKultur
Bild: Presse

- Friedensverhandlungen und Frieden durch Aufrüstung?

Ein Gespräch mit Stefan Kroll vom Leibniz Institut Hessische Stiftung für Friedens- und Konfliktforschung

Gestern sind Russland und die Ukraine zu Verhandlungen zusammen gekommen, im Grenzgebiet zwischen Ukraine und Belarus. Verhandlungen, von denen sich noch zeigen wird, ob sie auch zum Frieden führen. Währenddessen wurden ukrainische Städte weiter bombardiert und Menschen getötet.

Zuvor wurde in Deutschland der Etat für die Bundeswehr erhöht und Waffenlieferungen an die Ukraine beschlossen. Gerade die Erhöhung des Wehretats hat auch viele Kritiker.

Über all das sprechen wir mit Stefan Kroll vom Leibniz-Institut Hessische Stiftung für Friedens- und Konfliktforschung in Frankfurt am Main.

Mehr

Der Morgen; © rbbKultur
rbbKultur

Lage der Menschen - Russlands Krieg in der Ukraine

Am 24. Februar hat Russland seinen Angriffskrieg gegen die Ukraine begonnen - in der Erwartung eines raschen Sieges. Ein Ende ist nicht in Sicht, ebenso wenig wie eine politische Lösung. Die Zahl der Toten auf beiden Seiten steigt. Die Ukrainer kämpfen um ihre Unabhängigkeit, Russlands Präsident Putin sieht diese als "historischen Irrtum". Wie geht es weiter? Berichte, Meinungen, Gespräche zum Thema.