Peace on Earth! © udk
rbbKultur
Bild: udk Download (mp3, 5 MB)

Benefizkonzert heute Abend per Stream auf rbbKultur - "Peace on Earth!" - Jazz für den Frieden

Ein Vorbericht von Holger Zimmer

Die Jazzszene in Deutschland bezieht Stellung gegen den Krieg. Frei nach John Coltranes Motto "Peace On Earth!" will sich die Jazz-Szene Gehör verschaffen. Unter der Schirmherrschaft von Senator Klaus Lederer wird es heute Abend im Großen Saal der Berliner Universität der Künste ein gemeinsames Benefizkonzert geben.

Die Mitwirkenden von "Peace On Earth!" sind ein Who is Who der Deutschen Jazz-Szene. Auch Künstlerinnen und Künstler aus der Ukraine haben ihre Teilnahme zugesagt. Wir auf rbbKultur werden das Konzert heute ab 18 Uhr live streamen.

Ein Vorbericht von Holger Zimmer.

Mehr

Der Morgen; © rbbKultur
rbbKultur

Lage der Menschen - Russlands Krieg in der Ukraine

Am 24. Februar hat Russland seinen Angriffskrieg gegen die Ukraine begonnen - in der Erwartung eines raschen Sieges. Ein Ende ist nicht in Sicht, ebenso wenig wie eine politische Lösung. Die Zahl der Toten auf beiden Seiten steigt. Die Ukrainer kämpfen um ihre Unabhängigkeit, Russlands Präsident Putin sieht diese als "historischen Irrtum". Wie geht es weiter? Berichte, Meinungen, Gespräche zum Thema.

Der Morgen; © rbbKultur
rbbKultur

Spenden und Hilfsorganisationen - Ukraine: So können Sie den Menschen helfen

Der russische Einmarsch in die Ukraine hat weltweit Entsetzen ausgelöst, aber auch eine Welle von Solidarität und Hilfsbereitschaft in Gang gesetzt.

Im Folgenden haben wir einige Möglichkeiten aufgeführt, wo und wie Sie helfen können - mit Geld- oder Sachspenden an Hilfsorganisationen und Schlafplätzen für Flüchtende.

Der Morgen; © rbbKultur
rbbKultur

Kriegsalltag in Kyjiw - Nachrichten von Yevgenia

Seit dem 24. Februar führt Russland in der Ukraine einen brutalen Krieg. Bombenalarm in der Hauptstadt Kyjiw, Menschen schlafen in Schutzkellern oder U-Bahnstationen, haben Angst. Wie ist die Lage? Die Schriftstellerin und Künstlerin Yevgenia Belorusets lebt in Kyjiw und sendet jeden Tag eine Nachricht an rbbKultur, in der sie davon erzählt, wie sie den Krieg erlebt.