Oksana Sabuschko: Schwestern © Klak
rbbKultur
Bild: Klak Download (mp3, 6 MB)

Ein Roman in Erzählungen - Oksana Sabuschko: "Schwestern"

Eine Rezension von Natascha Freundel

"Feldstudien über ukrainischen Sex" – so hieß der Roman, mit dem die Kiewer Schriftstellerin Oksana Sabuschko Mitte der 90er Jahre bekannt wurde. Sabuschko, Jahrgang 1960, ist eine starke, schonungslose, eigenwillige Stimme der literarischen Avantgarde der Ukraine. Vielleicht ist sie sogar eine literarische Psychoanalytikerin der ukrainischen Gesellschaft. Die Traumata der sowjetischen Vergangenheit und Sex als Metapher für Begehren und Gewalt sind ihre Themen.

Im Berliner KLAK Verlag ist ihr neues Buch "Schwestern" erschienen. Natascha Freundel hat es gelesen.