Die Frage des Tages – Susanne Mayer; © rbbKultur/Laura Huck
rbbKultur
Bild: rbbKultur/Laura Huck Download (mp3, 7 MB)

Die Frage des Tages - Ist eine Mietpreisbremse light eine gute Idee?

Ein Gespräch mit Susanne Mayer

Niemand soll mehr als 30 Prozent seines Haushaltseinkommens für die Miete zahlen, das findet Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD). Gewährleisten soll das eine "öffentliche Mietpreisprüfstelle". Ein Dreiklang für bezahlbare Mieten schwebt Franziska Giffey vor: Neben der 30-Prozent-Belastungsgrenze soll es weiterhin Wohnungsberechtigungsscheine und einen bestimmten Anteil geförderter Wohnungen beim Bau neuer Quartiere geben. Dabei hatten Berlins Regierende eigentlich andere Pläne: 20.000 neue Wohnungen noch in diesem Jahr sollten gebaut werden. Dieses selbstgesteckte Ziel musste Bausenator Andreas Geisel abräumen. Nun also der neue Vorschlag.

Ist eine Mietpreisbremse light, wie sie schon genannt wird, eine gute Idee?

mehr

Der Morgen; © rbbKultur
rbbKultur

Die Frage des Tages

rbbKultur stärkt die Meinungsvielfalt und Debattenkultur: Zehn starke Stimmen beantworten im Wechsel "Die Frage des Tages" – montags bis freitags, immer um 08.10 Uhr. Die meinungsfreudigen Persönlichkeiten sind: Ulrike Herrmann von der "taz", der Historiker Götz Aly, die Schriftstellerin Jagoda Marinić, der Filmemacher Andres Veiel, "Die Zeit"-Autorinnen Jana Simon und Susanne Mayer, Claudius Seidl von der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung", der Journalist und Autor Mohamed Amjahid sowie Paulina Fröhlich vom Progressiven Zentrum Berlin.