Fang Fang: Wütendes Feuer © Hoffmann und Campe
rbbKultur
Bild: Hoffmann und Campe Download (mp3, 5 MB)

Gesellschaft im Umbruch - Fang Fangs Roman "Wütendes Feuer"

Ein Beitrag von Ruth Kirchner

Die Schriftstellerin Fang Fang ist mit ihrem Wuhan-Tagebuch über die Anfänge der Corona-Pandemie auch in Deutschland bekannt geworden. Jetzt ist ein weiteres Buch von ihr auf Deutsch erschienen: "Wütendes Feuer".

Es erzählt die Geschichte einer jungen Frau im ländlichen China und illustriert auf bedrückende Weise wie die rasante wirtschaftliche Entwicklung des Landes gesellschaftliche Traditionen durcheinandergebracht hat, was bei uns nur selten wahrgenommen wird.

Ruth Kirchner stellt das Buch vor.

Rezension

Der Morgen; © rbbKultur
rbbKultur

Tagebuch - Fang Fang: "Wuhan Diary. Tagebuch aus einer gesperrten Stadt"

Covid-19 hat die Welt durcheinandergewirbelt, und die neun Millionen Einwohner der chinesischen Stadt Wuhan gehörten zu den ersten, die es am eigenen Leib erfahren mussten. 76 Tage, von Ende Januar bis Anfang April, war die Metropole vollständig abgeriegelt und das Leben einem rigiden Shutdown unterworfen.

Bewertung: